Ashampoo Burning Studio 8 erschienen

Ab sofort liegt die achte Version von Ashampoo Burning Studios vor. Das Programm brennt Daten, Musik und Filme auf CDs, DVDs oder Blu-ray-Discs.

Die Version bietet auch ein Druckmodul zum Erstellen von CD- und DVD-Hüllen. Außerdem kann sie nun auch Foto-Diashows auf DVDs brennen.

Das Ashampoo Burning Studio 8 ist da. Für das Oldenburger Software-Unternehmen Ashampoo, das ein Portfolio aus über zwei Dutzend Windows-Programmen für 7,3 Millionen registrierte Kunden pflegt, ist dieser Release einer der wichtigsten des Jahres.

Produktmanager Sebastian Schwarz: „Es ist doch so, dass wirklich jeder PC-Anwender ein gutes Brennprogramm benötigt. Das Ashampoo Burning Studio 8 bietet alle wichtigen Funktionen unter einer einheitlichen Oberfläche an und ist noch dazu kinderleicht zu bedienen. Ganz egal, ob es darum geht, ein Backup auf CD anzulegen oder eine Video-DVD zu brennen: Assistenten nehmen den Anwender bei der Hand und führen ihn Schritt für Schritt durch alle wichtigen Vorgänge.“

In der Tat ist das Ashampoo Burning Studio 8 eine der einzigen großen Komplett-Suites, die alle wichtigen Brennaufgaben in einem einzigen Menü bündeln. Dabei ist es ganz egal, ob Daten, Musikdateien oder Videos auf eine CD, DVD oder Blu-ray zu brennen sind: Das Programm kneift vor keiner Aufgabe und lässt sich dabei so einfach bedienen, dass selbst kompliziert klingende Aufgaben umgehend ihren Schrecken verlieren.

Wichtiger ist, dass das Ashampoo Burning Studio nicht auf dem erreichten Status Quo stehen bleibt, sondern vom ganzen Entwicklerteam fortwährend verbessert, optimiert und erweitert wird. Auch für die neue Version 8 hat sich das Team um Chefentwickler Jan-Eric Duden wieder einiges einfallen lassen. So bietet das Programm ab sofort ein eigenes Druckmodul zum Erstellen von individuellen CD- und DVD-Hüllen an – das haben sich die Anwender so gewünscht. Und es ist ab sofort auch möglich, sehenswerte Foto-Diashows zu generieren und diese mit Überblendeffekten und Hintergrundmusik zu versehen, um sie dann mit auf eine DVD zu brennen, die sich auch im Heimkino abspielen lässt.

Ashampoo Burning Studio 8: Alle wichtigen Funktionen im Überblick

– Dateien und Ordner auf Daten-CDs, -DVDs und Blu-ray-Discs brennen

– Video DVDs brennen, inklusive professioneller DVD Menüs.

– Eigene Foto-Diashows auf DVD brennen, als Quelle dienen Bilddateien der Formate JPG, PNG, BMP, GIF, TIF, …

– Druckmodul zum Erstellen von eigenen CD- und DVD-Hüllen und Etiketten

– Multi-Disc-Backup: Die zu sichernden Dateien können auf mehrere CDs/DVDs verteilt werden

– Musikdateien (WAV, MP3, FLAC, WMA, OGG) auf eine Audio-CD brennen

– Audio-CDs in Musikdateien umwandeln (WAV, WMA, MP3) lässt sich auch in die Formate WAV und WMA umwandeln

– MP3-Dateien auf eine MP3-CD brennen

– Video-CDs, Super-Video-CDs brennen

– Image-Dateien (ISO, CUE/BIN, ASHDISC) auf CDs, DVDs und Blu-ray-Discs schreiben

– Boot-Images auf bootfähige Discs brennen

– 1:1-Kopien aller Arten von Silberlingen anlegen

– Modifizierte Kopien erstellen

– CD-RWs, DVD+RWs, DVD-RWs, DVD-RAM und BD-REs löschen

– Unterstützung von über 1.700 CD-, DVD- und Blu-ray-Brennern

– Beliebiges Dateiformat für die Projekte auswählbar (ISO 9660 Level 1 und 2, ISO 9660 Windows (Romeo), Joliet und UDF (1.02, 1.5, 2.50, 2.60))

– Unterstützung vieler verschiedener Sprachen bei der Benutzerführung

Ashampoo Burning Studio 8: 30 Tage lang kostenfrei testen

Ashampoo Burning Studio 8 kostet in der Vollversion 49,99 Euro. Im Internet steht eine kostenlose Testversion zum Download (32 MB) bereit. Sie lässt sich 10 Tage lang ohne Einschränkungen auf dem eigenen PC ausprobieren. Nach einer Online-Registrierung wird der Testzeitraum noch einmal um 20 Tage verlängert.

Weiterführende Links:

  • Weitere Informationen

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.