Autodesk führt 3ds Max 2010 bei Game Developers Conference ein

Neue Version bietet innovative kreative Tools, leistungsstarke Funktionen für Szenen-Management und erweiterte Unterstützung für Interoperabilität und Pipeline-Integration.

Autodesk hat Autodesk 3ds Max 2010 auf den Markt gebracht. Diese neueste Version seiner Software für 3D-Modellierung, Animation und Rendering bietet knapp 350 zusätzliche Funktionen. Die Version 2010 bietet innovative Kreativ-Tools wie beispielsweise eine Darstellungsfeldanzeige mit Rendering-Qualität und mindestens 100 neue Graphit-Modellierungs-Tools. Darüber hinaus bietet es leistungsstarke neue Funktionen, die Künstlern dabei helfen, komplexe Szenen problemlos zu verwalten, sowie ein beispielloses Niveau an Unterstützung für Software-Interoperabilität und Pipeline-Integration.

Künstler haben 3ds Max eingesetzt, um zahlreiche preisgekrönte Unterhaltungsprojekte wie „Fallout 3”, „Prince of Persia” und “Gears of War 2“ zu realisieren.

„3ds Max 2010 ist ein Release mit einem großen Funktionsumfang, das in der 3D-Community für Aufruhr gesorgt hat”, erklärte Marc Petit, Senior Vice President von Autodesk Media & Entertainment. „Diese Version wird Künstlern helfen, schneller als jemals zuvor zu arbeiten, so dass sie mehr Ideen ausloten, bisherige Grenzen überwinden und umwerfende Werke in kürzerer Zeit erstellen können.“

Jeff Hanna, Senior Technical Artist bei Volition, ist ein Betatester für 3ds Max 2010. Seine Lieblingsfunktion im neuen 2010-Release ist die xView-Netzanalysefunktion. „Die leistungsstarke xView-Netzanalysefunktion in 3ds Max 2010 erleichtert es uns, sicherzustellen, dass alle von unseren Künstlern erstellten Elemente einwandfrei und für das Spiel bereit sind“, so Hanna. „Die xView-Technologie kann fehlende UVW-Koordinaten, überlappende Eckpunkte oder offene Kanten und vieles mehr schnell identifizieren. Mit diesem Tool brauchen wir uns um qualitativ schlechte Spieledaten aufgrund von ungültiger Geometrie keine Sorgen mehr zu machen.“

Wesentliche Features in Autodesk 3ds Max 2010

Innovative Kreativ-Tools

· Ein neues Graphit-Modellierungs- und Strukturbildungssystem bietet mindestens 100 zusätzliche Kreativ-Tools und hilft Künstlern dabei, ihre Ideen zu erforschen und noch schneller zu iterieren.

· Die Einführung Rendering-artiger Effekte in der Darstellungsfeldanzeige (beispielsweise weiche Schatten, Belichtungskontrolle und Umgebungsokklusion) bietet eine fast fotorealistische Qualität, um schneller Entscheidungen treffen zu können.

Leistungsstarke neue Referenz- und Szenen-Management-Funktionen

· Künstler können robuste Referenz-Workflows erstellen, um komplexe Szenen leichter zu organisieren, indem sie mehrere Objekte und Szenen als ein einziges Container-Objekt behandeln.

· Ein neuer Material-Explorer hilft dabei, die Art und Weise, wie Künstler mit Objekten und Materialien interagieren, zu vereinfachen, so dass Iterationen selbst in äußerst komplexen Szenen deutlich einfacher werden.

· Die neue Multithread-xView-Netzanalysetechnologie hilft dabei, die Anzahl von Fehlern erheblich zu senken, indem Daten direkt im Darstellungsfeld über mehrere Arten von Netzen dargestellt werden.

Erweiterte Software-Interoperabilität und Pipeline-Integration

3ds Max 2010 ist das erste Animationspaket, das die leistungsstarke Technologie ‚mental mill’ von mental images enthält. Hierüber können Benutzer hardware-unabhängige Shader und komplexe Shader-Grafiken für Hardware- und Software-Rendering mit visuellem Echtzeit-Feedback entwickeln, testen und pflegen. Die erweiterte Unterstützung für OBJ und ProOptimizer-Technologie bietet eine verbesserte Interoperabilität mit Autodesk Mudbox-Software.

Zusätzliche Unterstützung für C# und .NET bietet Entwicklern den Zugriff, den sie benötigen, um 3ds Max für ihre vorhandenen Pipelines anzupassen, zu erweitern und zu integrieren. 3ds Max 2010 enthält außerdem alle Funktionen der im August 2008 veröffentlichten Creativity Extension für 3ds Max 2009. Videos der neuen Funktionen in 3ds Max 2010 sind über den Autodesk YouTube Channel erhältlich. Weitere Informationen über die Software finden Sie auch in den Autodesk 3ds Max-Blogs von Ken Pimentel, Director of Visual Communications, Shane Griffith, 3ds Max Product Manager und Louis Marcoux 3ds Max Application Spezialist.

Preise und Verfügbarkeit

Autodesk rechnet damit, 3ds Max 2010 im Frühjahr 2009 in englischer Sprache anbieten zu können. Der von Autodesk empfohlene Handelspreis für die Autodesk 3ds Max 2010 liegt bei 3.900 Euro (internationale Preise können abweichen).

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.