Screen Visions begleitet Weltcup-Finale im Skifliegen

LED-Spezialisten verantworteten Einsatz einer Videowand in Planica.
Anzeige

Dank Screen Visions erlebten die Skiflugfans am 20. und 21. März im slowenischen Planica ein spannendes Finale des Skiflug-Weltcups. Die LED-Spezialisten aus Stuttgart installierten für das Sport-Event die 54 Quadratmeter große truck-mounted Lighthouse R19 Videowand. So konnten die Fans jedes Detail der Skiflieger hautnah mitverfolgen.

Die langjährige Erfahrung des Teams um Senior Consultant Jeannette Molfenter zahlte sich vor allem bei den schwierigen Lichtverhältnissen aus. Screen Visions setzte die Lighthouse R19 im Format 16:9 ein, die mit 19 Millimetern Bildpunkt und 5000 Nits Helligkeit auch bei Tageslicht und reflektierendem Schnee optimale Bilder lieferte. Besondere Herausforderungen bewältigte das Team von Screen Visions aufgrund der engen Zufahrtswege auch bei der Installation der Videowand.

Seit über zehn Jahren stattet Screen Visions Wintersport-veranstaltungen wie die Vierschanzentournee und Weltcups im Skispringen und Skifliegen mit Video-Großbildsystemen aus. Die Weltcup-Veranstaltung in Planica war für Screen Visions die letzte große Generalprobe vor der Skiflug-Weltmeisterschaft 2010. Bei der WM werden die Stuttgarter den gesamten Einsatz der dort verwendeten LED-Screens verantworten.

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.