Living Games Festival 2009

Nach der überaus erfolgreichen Premiere des Living Games Festival im Jahre 2008 stehen für die diesjährige Neuauflage nun das Datum, Leitmotto und die ersten Programmpunkte fest. Vom 27.-30. Mai 2009 findet das weltweit erste rein kulturell orientierte Computer- und Videospielefestival in der Jahrhunderhalle in Bochum statt. Vorbilder der Veranstaltung sind die großen, renommierten Film- und Literaturevents, etwa die Berlinale oder das Bachmann-Festival in Klagenfurt. Unter dem Leitthema „Spiele sind so viel mehr“ versammeln sich zur Eröffnung am 27. Mai Vertreter aus Politik, Spielewirtschaft und Wissenschaft um gemeinsam mit dem Grimmepreisträger und namhaften Kultur- und Medienwissenschaftler Dieter Gorny, zugleich Künstlerischer Direktor für das Themenfeld "Stadt der Kreativität" bei der Kulturhauptstadt Europas RUHR. 2010, über das Thema „Mehr als nur wirtschaftlicher Erfolg: Die Spielebranche in der gesellschaftlichen Verantwortung“ zu debattieren. Die Eröffnung findet am Mittwoch, dem 27. Mai 2009 um 19.30 Uhr in der Jahrhunderthalle, Victoriastraße 10, 44787 Bochum statt. Trotz der Anerkennnung als wichtiges Kulturgut sehen sich Computerspiele auch heute noch immer wieder der Kritik aus Gesellschaft, Pädagogik und Politik ausgesetzt. Auf dem Living Games Festival soll dieser wichtigen Debatte ein breiter Raum gegeben werden. Die verschiedenen, teils kontroversen Meinungen, sollen gehört, Hintergründe beleuchtet und auf sachlicher Basis debattiert werden. Neben den verschiedenen Diskussionen werden auf dem Festival jedem Interessierten Informationen und Hintergründe rund um das Thema Games und Kultur vermittelt. Das Festival sieht sich dabei auch in der Rolle als Aufklärer und Vermittler des Kulturguts „Computerspiele“.

Weiterführende Links:

  • Mehr Informationen

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.