Apple beerdigt Shake

Jetzt ist es offiziell: Apple hat Shake aus dem Programm genommen. Bereits seit 2006 ruht die Entwicklung des einstigen Compositing-Riesens.

Die Website von Shake wurde von Apple vom Netz genommen und die Anfragen werden auf die FCP-Site umgeleitet, das vor kurzem in einer neuen Version erschien. Im Juni 2006 zog Apple mit einer an Intel-Macs angepasste Shake 4.1-Version und sorgte für Aufsehen als der Preis von 2900 auf 480 Euro reduziert wurde.Im Moment gibt es damit kein ernstzunehmendes Compo-Tool von Apple.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.