Neues Bamboo integriert Multi-Touch-Technologie

Das neue interaktive Tablett von Wacom kombiniert erstmals Multi-Touch und Stift-Eingabe und bietet dadurch einen intuitiveren, einfacheren und inspirierenden Umgang mit dem Computer.
Anzeige

Mit der zweiten Generation von Bamboo stellt Wacom eigenen Angaben zufolge das erste interaktive Tablett vor, das Multi-Touch- und Stifttablett-Technologie verbindet. Damit bietet Bamboo eine einfache und spontane Art, mit dem Computer umzugehen. Die Neuentwicklung steht im Einklang mit aktuellen Trends im Consumer-Bereich und der Etablierung Touch-basierter Geräte wie des Apple iPhone. Der Nutzer hat die Wahl: Er kann die Multi-Touch-Funktion verwenden und Bamboo ganz einfach mit den Fingern bedienen. Ist hohe Präzision gefragt, nutzt er den digitalen Stift. Die neue Bamboo Serie umfasst vier Modelle, die dem Nutzer unterschiedliche Funktionen bieten: Bamboo, Bamboo Fun, Bamboo Pen und Bamboo Touch.

Die Bamboo Serie richtet sich nach Angaben von Wacom an jeden, der als Teil seines digitalen Lifestyles Computer nutzt, um zu kommunizieren, digitale Inhalte zu gestalten und diese mit anderen zu teilen. Mit Bamboo ist jeder kreativ. Es ist das ideale Werkzeug, um sich selbst auszudrücken und alltägliche Dokumente, präsentationen und Blogs oder auch die Kommunikation mit Freunden, Kollegen und der Familie über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter mit einer persönlichen Note zu versehen.

Die Kombination aus Stift- und Touch-Technologie in einem einzigen Gerät sorgt Unternehmensangaben zufolge dafür, dass der Umgang mit dem Computer noch einfacher funktioniert, schneller geht und mehr Spaß macht als je zuvor. Bei dem Bamboo der zweiten Generation genügt es, die Tablettoberfläche mit dem Finger anzutippen, um ein Symbol auf dem Bildschirm auszuwählen, ein Menü zu öffnen oder eine Anwendung zu starten. Zudem reicht eine Geste mit zwei Fingern aus, um ein Bild oder ein Dokument zu drehen, durch ein digitales Fotoalbum oder eine Präsentation zu blättern, durch einen Blog oder eine Excel-Tabelle zu scrollen oder ein Foto oder eine Landkarte ein- oder auszuzoomen.

Zentral für das Erlebnis, mit Bamboo zu arbeiten, ist immer noch die Eingabe mit dem digitalen Stift. Dies zeigt schon allein die hochentwickelte Stifttechnologie, die in Bamboo zum Einsatz kommt. Sie versetzt Bamboo Nutzer in die Lage, mit nur ein paar Strichen eine Skizze, Unterschrift oder Notiz einem beliebigen digitalen Dokument hinzufügen. Dies funktioniert ähnlich wie das Arbeiten mit einem herkömmlichen Stift auf Papier.

Der digitale Stift bietet Wacom zufolge eine hohe Präzision und ermöglicht es dem Nutzer, auf einfache Weise natürlich aussehende Striche zu zeichnen oder Digitalfotos zu retuschieren. So verbessert Bamboo das kreative Fingerspitzengefühl eines jeden Nutzers. Zudem ist es das ideale Werkzeug, um die stiftbasierten Funktionen aktueller Betriebssysteme zu aktivieren und auszuschöpfen sowie Kreativ-Software zu nutzen, die Drucksensitivität unterstützt.

Der Wechsel zwischen Touch- und Stift-Eingabe funktioniert einfach und schnell: Immer dann, wenn ein Finger mit der Tablettoberfläche in Kontakt steht, ist die Touch-Eingabe aktiv. Sobald die Stiftspitze die Nähe der Oberfläche erreicht, schaltet Bamboo automatisch von Touch- auf Stift-Eingabe um.

Zu dem Erlebnis, Bamboo zu nutzen, tragen auch die Bamboo Minis bei, so Wacom. Dies sind kleine, aber nützliche Anwendungen, mit denen der Nutzer eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Dinge tun kann: zeichnen, skizzieren, kommentieren, Landkarten handschriftliche Anmerkungen hinzufügen oder auch kleine Spiele mit Suchtfaktor spielen. Als Zugang zu der ständig wachsenden Anzahl von Bamboo Minis dient Bamboo Dock.

Das Bamboo der zweiten Generation ist extrem schlank (8,5 mm). Es ist sowohl für Rechts- wie auch für Linkshänder optimiert und verfügt über einen integrierten Stifthalter, an dem sich der neue, leichte und gut ausbalancierte Stift auf praktische Weise befestigen lässt. Zudem stehen vier Tasten zur Verfügung, die der Nutzer nach Belieben mit Tastaturkürzeln belegen kann.

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos
    Weitere Infos
    Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.