Umfrage unter SAE-Absolventen: Gute Berufschancen in der Multimediabranche

Gute Vernetzung und frühe Kontakte zur Industrie sind wichtige Kriterien für die Wahl des Ausbildungsplatzes.
Anzeige

Die Multimedia-Industrie boomt! Ob in der Film- und Musikbranche oder auch in den Bereichen Web und Gaming, Nachwuchskräfte mit einer Multimedia-Ausbildung als Background sind gefragter denn je. Dies belegt eine aktuelle Umfrage unter SAE Absolventen in Deutschland, in der das SAE Institute, weltgrößte Ausbildungseinrichtung im Bereich Multimedia, ehemalige Studenten zu verschiedenen Themen wie berufliche Perspektiven und Jobchancen befragt hat. Außerdem wurde das Nutzerverhalten hinsichtlich des umfangreichen Leistungsangebots zum Networking für SAE Absolventen eruiert und bewertet. Dabei ist deutlich geworden, dass neben einer praxisorientierten Ausbildung gute Vernetzung und Kontakte zur Industrie wesentliche Kriterien bei der Auswahl eines Ausbildungsplatzes sind.

Exzellente Jobchancen

Das Ziel der Umfrage unter den SAE-Absolventen war es, die Ausbildungsqualität der Bildungseinrichtung zu überprüfen und weiter zu optimieren. Im Rahmen der Umfrage wurde deutlich, dass für Personen mit einem SAE-Abschluss sehr gute Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt bestehen. Die Ausbildung am SAE Institute ist sehr praxisnah und deckt eine breite thematische Palette ab. Damit besitzen die Absolventen einen entscheidenden Vorteil gegenüber Personen, deren Studium sehr theorielastig ist, da sie bereits im Umgang mit entsprechendem technischem Equipment oder spezieller Software geübt sind. Dies wird auch von der Industrie sehr positiv aufgenommen. Laut Umfrage haben knapp 50 Prozent der Befragten bereits in den ersten drei Monaten nach Erreichen des SAE Diplomas einen Job gefunden.

Der Netzwerkgedanke zählt

Gute Verbindungen in die Industrie und zu Ehemaligen spielen für das SAE Institute seit jeher eine herausragende Rolle. So profitieren Studenten und Absolventen unter anderem von Praktikumsplätzen oder Jobmöglichkeiten, an die sie über das Netzwerk gelangen können, während das SAE Institute beispielsweise die Unternehmenskontakte nutzt, um die Ausbildungsgänge stetig zu optimieren und an die Bedürfnisse der Industrie anzupassen.

Zur Pflege und zum Ausbau des umfassenden SAE-Netzwerks wurde bereits 2003 die so genannte SAE ALUMNI Association gegründet. Sie ist eine weltweit organisierte Plattform für Absolventen, Unternehmen aus der Medienbranche und Partnern, um einen kontinuierlichen Austausch auch nach dem SAE-Studium zu ermöglichen. Unter ihrer Schirmherrschaft werden in regelmäßigen Abständen Workshops, Seminare und Events veranstaltet. Einer der wichtigsten Termine dieser Art, ist die SAE ALUMNI CONVENTION, die vom 15. – 16. Oktober diesen Jahres an Deutschlands größtem SAE-Standort in Berlin stattfindet.

Welch wichtige Bedeutung den SAE-Netzwerkveranstaltungen zukommen, belegen auch die aktuellen Umfrageergebnisse. Demnach erachten nahezu alle Umfrageteilnehmer regionale Workshops und Seminare der SAE ALUMNI Association als besonders wertvoll, um ihr Netzwerk zu pflegen und weiter auszubauen. Über 60 Prozent der Ehemaligen sind auf Seminaren & Workshops von SAE regelmäßig vertreten. Weitere 66 Prozent nehmen aktiv an der SAE ALUMNI CONVENTION teil.

$$$$

Götz Hannemann, Marketingleiter bei SAE Institute: „Die Pflege und der Ausbau unseres Netzwerkes in die Industrie und zu Absolventen ist uns besonders wichtig. Gerade in der Multimedia-Branche sind gute Verbindungen das A und O. Deshalb veranstalten wir regelmäßig Netzwerk-Events wie die SAE ALUMNI CONVENTION. Dass wir damit erfolgreich sind und auf positive Resonanz stoßen, zeigen die Ergebnisse der aktuellen Absolventen-Umfrage.“

Gut vernetzt mit mySAE

Neben Live-Events setzt SAE Institute zum Aufbau und der Pflege des Netzwerks auch auf die Online-Plattform mySAE. Die weltweite Online-Community vernetzt Studenten, Absolventen und Partnerfirmen. Hier kann jeder Teilnehmer ein eigenes Profil inklusive Lebenslauf veröffentlichen sowie Projekte vorstellen, die wiederum von anderen bewertet werden können. Veranstaltungsinformationen, ein Blog oder Marktplatz zum Verleih von technischem Equipment sind weitere Funktionen, die mySAE bietet. Darüber hinaus existiert ein Jobportal, das bei den Absolventen besonders beliebt ist. Weit über 70 Prozent der Absolventen nutzen mySAE aktiv als Networking-Instrument.

Freiberufler und Selbstständige profitieren besonders

Ein Großteil der in der Multimedia-Industrie arbeitenden Menschen ist als Freiberufler tätig oder selbstständig. Die Multimedia-Industrie ist dafür prädestiniert, da oftmals kurzfristiger Bedarf auf Projektbasis besteht. Dies gilt auch für Absolventen des SAE Institutes.

Götz Hannemann ergänzt: „Laut Umfrageergebnis verdient ein Großteil unserer Studenten nach ihrem Abschluss Geld als Freiberufler oder ist selbständig. Aus diesem Grund sind Kontakte, die sie während des Studiums schließen konnten und in unserem Alumni-Netz weiter pflegen, essentiell. Am SAE Institute bieten wir unseren Studenten eine exzellente Ausgangsbasis, auf der sie aufbauen können. Denn gute Verbindungen sind wichtig für die spätere berufliche Laufbahn und daher ein ausschlaggebendes Kriterium, wenn es darum geht, sich für eine Ausbildungseinrichtung zu entscheiden.“

Umfrageergebnisse im Überblick

– 50 Prozent der SAE-Absolventen haben bereits in den ersten drei Monaten nach Erreichen des SAE-Diplomas einen Job gefunden

– weitere 20 Prozent haben innerhalb von drei bis zwölf Monaten den Jobeinstieg vollzogen

– 20 Prozent entschieden sich, nach dem Diploma weiterzustudieren

– Über 60 Prozent der Ehemaligen sind regelmäßig auf SAE Netzwerkveranstaltungen vertreten

– 66 Prozent der Absolventen nehmen an der SAE ALUMNI CONVENTION teil

– Weit über 70 Prozent der Absolventen nutzen mySAE

– Über 74 Prozent der Ehemaligen nehmen die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen zu vergünstigten Konditionen über die Industriepartner zu beziehen, wahr

– Knapp 64 Prozent nutzen aktiv das mySAE Jobportal

– 72 Prozent der SAE Absolventen haben einen Audiostudiengang-Abschluss und 45% haben sich schließlich für einen Job in der Musikindustrie entschieden

– 77 Prozent aller SAE Absolventen sind selbständig oder Freiberufler

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.