Quato und Helios erhalten FograCert Softproof Zertifikat

Im (Farb-) Alltag werden immer höhere Anforderungen an die Farbverbindlichkeit von Softproofs gestellt und der Softproof tritt mehr und mehr an die Stelle einfacher Kontraktproofs. Dabei kommt es besonders auf das reibungslose Zusammenspiel der Komponenten an.

Dieser Maxime trägt das FograCert Softproof Programm der Forschungsgesellschaft Druck (Fogra) Rechnung. Die Fogra zertifiziert dabei komplette Systeme, bestehend aus Normlichtkasten, Softproofanwendung und Proofmonitor. Nach der Zulassung der Quato Monitore Intelli Proof 240 und 262 excellence beziehungsweise 240 excellence LED im Rahmen der Vorprüfung (PreCert) als Klasse A Monitore für Softproof-Komplettsysteme im Rahmen des FograCert Softproof, wurde die Helios Softprooflösung Webshare UB+ mit Softproof erfolgreich von der Fogra für die Druckbedingung Fogra39 (ISOcoated v2) mit den drei Quato-Monitoren zertifiziert. Die Fogra Zertifizierung bietet damit ein zusätzliches Maß an Produktionssicherheit bei farbkritischen Arbeiten.

Die hohe Qualität der Softproofs und die Präzision der Kalibration stellten Helios und Quato bereits auf dem IPA Proofing Shootout der IDEAlliance im Mai 2009 unter Beweis. Die enge Kooperation der beiden Hersteller bietet Anwendern damit eine einzigartige Abstimmung der Hardcopy- und Softproof-Lösungen auf Basis von Quato iColor Print/Display bzw. Quato Intelli Proof Monitoren und der Helios WebShare UB+ Software. Diese Zusammenarbeit und die unabhängige Prüfung und Zertifizierung durch die Fogra bestätigen einmal mehr das besondere Engagement von Quato im Bereich der Proofmonitore für Anwender aus Vorstufe, Design und Fotografie.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.