Erste deutsche Professur für „Audiovisuelle Kommunikation“

Prof. Dorine Lattemann lehrt an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg / Erfahrene Expertin für Marketing- und Kommunikationsstrategien in der freien Wirtschaft

Die Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg hat Dorine Lattemann als Professorin im Fach „Audiovisuelle Kommunikation“ mit dem Schwerpunkt Cast an die Fakultät Design berufen. Die erste deutsche Professur in diesem innovativen, schnell wachsenden Bereich wurde ab dem Wintersemester 2009/10 eingerichtet. Sowohl online als auch zunehmend mobil nutzen die Menschen speziell produzierte Web-, Pod- und Vodcasts oder Derivate aus den konventionellen Medien zur Information und Unterhaltung. Deren Gestaltung wird nun in Nürnberg von der Konzeption bis zur Produktion gelehrt.

Vor allem die Integration der neuen Medien in Kommunikationskonzepte und -prozesse sowie die virtuelle Markenführung ist Dorine Lattemanns Spezialgebiet. Sie bringt weitreichende Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von audiovisuellen Inhalten im digitalen Kontext mit. Schon 1998 wirkte sie federführend an der Entwicklung des ersten IPTV-Senders „it-tv“ mit, der verschiedene Kanäle von Computer-Messen wie der Systems anbot. Nach mehrjährigen Agentur-Erfahrungen im IT- und Konsumgütersektor war sie von 1997 bis Ende 1999 als Abteilungsleiterin Kommunikation für die Technologiemessen der Messe München tätig. Seitdem zeichnete die studierte Germanistin in verschiedenen Funktionen für Marketing und Kommunikation verantwortlich: als Director Corporate Communications des New Media-Anbieters feedback AG, als Direktor Marketing & Kommunikation bei der Spielwarenmesse eG und aktuell als Department Head Digital & Internal Communications bei McDonald´s Deutschland.

Schon immer förderte Lattemann den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und führte mehrere Projekte mit Hochschulen durch, so zum Beispiel auch zwischen der Spielwarenmesse und der Fakultät Design der Ohm-Hochschule. „Ihre breite Kompetenz und innovative Konzeptionsstärke in der Gestaltung von professioneller Kommunikation wird das Lehrangebot der Fakultät Design bereichern“, ist sich Prof. Dr. Michael Braun, Präsident der Ohm-Hochschule, sicher.

Als Schwerpunkt für ihr neues Aufgabengebiet sieht Lattemann den Aufbau des neuen Lehrstuhls in der Fokussierung von Bewegtbildinhalten für professionelle Kommunikation von Unternehmen, Institutionen und anderen Organisationen. „Hier entstehen neue Anforderungen einer mobilen, digital geprägten Generation, auf die Unternehmen heute noch keine Antworten haben“, beschreibt Dorine Lattemann ihren wissenschaftlichen Ansatz.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.