Freitagsfernsehen

Portal 2, Facial Modeling und noch die Visualisierung eines Science-Fiction-Klassikers? Es muss aufs Wochenende zugehen!
Anzeige

Der Überraschungserfolg des Jahres 2007, Portal, geht in die zweite Runde. Was ursprünglich nur eine Beigabe zu einer "Half Life"-Box war, stellt sich als Kritiker- und Hardcore-Gamer-Liebling heraus. Und der Trailer für den zweiten Teil verspricht ebenfalls augenzwinkernden Spielspaß und hirnverdrehende Rätsel. Falls das nun so klingt, als wären wir vom ersten Teil begeistert gewesen, dann liegt das daran, dass dem so ist.

Wer nun seine Modeling-Kenntnisse übers Wochenende verfeinern möchte, für den haben wir in 25-minütiges Tutorial zum Thema Facial Modeling gefunden. Ein Designer erklärt in Maya, wie er – aus einer 2D-Karrikatur – den Kopf gestaltet und modelt. Sehenswert, kostenlos, und sehr detailliert.

Facial Modelling Part 2, Cartoon Face

Bei Science-Fiction–Fans der alten Schule hat "Ringwelt" von Larry Niven immer einen hohen Platz auf der Liste der besten Bücher aller Zeiten belegt. Nicht nur die packende Story, sondern auch die Beschreibung der Soziologie unterschiedlicher Rassen sowie die Projektion der menschlichen Entwicklung waren bahnbrechend. Und als Schauplatz eine Ringwelt – sozusagen eine Dyson-Sphäre, die sich wie ein Band um eine Sonne schlingt, und nicht als Planet funktioniert, sondern durch die Gleichmäßigkeit seiner Form, deren Innenseite bewohnbar ist. Wer sich das jetzt nicht vorstellen kann: Der VFX-Artist Simon Terrey hat Nivens Welt visualisiert.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.