RTT auf der Überholspur

Die Realtime Technology AG (RTT) scheint es richtig zu machen – auf der Liste der „50 am schnellsten wachsenden Unternehmen“ ist der Visualisierungs-Profi auf Platz 30 in der gesamten deutschen Technologie-Branche gelandet.
Anzeige

Die Platzierung bezieht sich auf die letzten 5 Jahre, in denen RTT insgesamt ein Wachstum von 260 Prozent vorweisen kann. „Unsere Preisträger beweisen, dass sich Technologieunternehmen auch in konjunkturell schwierigen Zeiten in zukunftsorientierten Feldern etablieren können“, so Dieter Schlereth von Deloitte, welche die Liste erstellten.

Die durchschnittliche Wachstumsrate aller diesjährigen Unternehmen beträgt übrigens 536 Prozent, inwieweit man nun also die Wirtschaftskrisenargumentation an Zahlen festmachen kann, sei dahingestellt.

RTT, die 3D-Modelle aus der Produktentwicklung zu computergenerierten, fotorealistischen Produktillustrationen für Marketing oder Online-Produktkonfiguratoren für Websites ausbauen, wurde 1999 gegründet und hat ihren Hauptsitz in München. An 14 Standorten weltweit arbeiten 400 Mitarbeitern für die RTT Ag und beliefern Kunden wie Adidas, Airbus, Audi, BASF, BMW, Daimler, Electrolux, Eurocopter, Ferrari, General Motors, Harley-Davidson, Miele, Nissan, Porsche, Samsung, Sony Ericsson, The North Face, Toyota oder Volkswagen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.