NAB 2011: Quantel präsentiert neue Tools und verbesserte Workflowlösungen für Post und DI

Auf der NAB hat Quantel eine Reihe von Werkzeugen zur Verbesserung des Workflows und zur Integration neuer Entwicklungen für den eQ, iQ und den Pablo vorgestellt.

Coloristen möchten gerne jeden Aspekt eines Bildes kontrollieren können und benötigen dafür Werkzeuge, mit denen sich präzise bestimmte Bereiche des Bildes korrigieren lassen. Die neuen Quantel Range Control ist eine leistungsstarke Ergänzung zur bestehenden Korrekturpalette des Pablo, die absolute Präzision und hochgradig nuancierte selektive Farbkorrekturen ermöglicht.

Über die Range Control lässt sich exakt justieren, wie stark sich bereits ausgeführte Korrekturen graduell auf das Bild auswirken, einschließlich der Verläufe der Graduationskurven, erklärt das Unternehmen. Mit dem Farbton-Sättigungs-Werkzeug gebe Quantel den Coloristen jetzt noch eine zusätzliche Option an die Hand, einzelne Farbtöne isoliert zu verändern. Alle diese Funktionen ließen sich mit dem Neo Panel leicht und intuitiv bedienen.

Darüber hinaus hat Quantel auf der NAB eine Reihe weiterer Verbesserungen für Farbkorrekturen präsentiert, die auf Anregungen von Coloristen entwickelt worden sind. Dazu gehören eine verbesserte MLTFX-Fettle-Kontrolle, eine optimierte Ansteuerung der Keyframes sowie ein schnelleres Storyboarding.

Neue Workflows

Integration von Arri Alexa und D21: Quantel unterstützt den Workflow mit ARRIRAW-Daten der neuen digitalen Filmkamera Alexa. Nach der Integration des Arri-Formats D20 und D21 lässt sich jetzt auch das native Material der Alexa in den Quantel-Workflow einlesen.

Integration von AVID DNxHD: Eine weitere Neuerung von Quantel auf der NAB ist der Austausch mit nativem DNxHD-Material von AVID, der über das Wrapperformat MXF (Material Exchange Format) erfolgt und bei dem die volle Datentiefe transferiert wird. Mit dieser neuen Entwicklung verbessert Quantel die Kompatibilität zu den AVID-Systemen.

16 Channel audio i/o: Die Tonaufnahmen von HDSDI können jetzt über bis zu 16 Audiospuren ein- und ausgespielt werden. Alle Spuren sind auf dem Monitor sichtbar und es kann zwischen den einzelnen Tonspuren hin- und hergewechselt werden. Quantel folgt mit dieser Innovation der Anforderung von Kunden, die zunehmend mit Multi-Sprachfassungen und 5.1-Stereo3D-Material arbeiten.

Alle diese Neuerungen und weiter entwickelten Tools sind integraler Bestandteil der aktuellen V5 Software, die im Mai ausgeliefert wird. Für Kunden, die bereits mit dem System V5 arbeiten, ist diese Update-Version kostenlos erhältlich.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.