Platige Image und Pixar haben es auf die Oscar-Liste geschafft

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die zehn besten Animationskurzfilme verkündet, die bei der Nominierung für den Oscar 2012 in die engere Wahl gekommen sind.

Das VFX-Studio Platige Image mit "Paths of Hate" und die Pixar Animation Studios mit "La Luna" gehören unter anderem zu den glücklichen Kandidaten für die Verleihung am 26. Februar im Kodak Theatre in Los Angeles. 

Der Regisseur Damian Nenow von Platige Image stellte in diesem Jahr auf dem animago AWARD & CONFERENCE das Making of zu "Path of Hate" vor, der von den blutigen Wegen des blinden Hasses handelt. In diesem Werk liefern sich zwei Flieger im Krieg eine grausame Schlacht, die visuell gelungen ist. "Paths of Hate" hat 2011 bereits einen erfolgreichen Weg bei anderen Festivals zurückgelegt, unter anderem gewann der Animationsfilm bereits beim Dallas Film Festival und beim European Independent Film Festival. Der Goldjunge "Oscar" wäre nun ein krönender Abschluss für Platige Image.

 "La Luna" von Enrico Casarosa thematisiert dagegen eine ganz andere Geschichte. Ein kleiner Junge gerät bei einem Angelausflug in einen Generationstreit mit seinem Vater und Opa, entdeckt dabei aber die Schönheit des Mondes. "La Luna" ist der Vorfilm für den neuesten Pixar Animation Studios Film "Brave".

Hier finden Sie die komplette Auswahl der zehn Filme:

"Dimanche/Sunday," Patrick Doyon, director (National Film Board of Canada) 

"The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore," William Joyce and Brandon Oldenburg, directors (Moonbot Studios LA, LLC) 

"I Tawt I Taw a Puddy Tat," Matthew O’Callaghan, director and Sam Register, executive producer (Warner Bros. Animation Inc.) 

"La Luna," Enrico Casarosa, director (Pixar Animation Studios) 

"Luminaris," Juan Pablo Zaramella, director (JPZtudio) 

"Magic Piano," Martin Clapp, director and Hugh Welchman, producer (BreakThru Films) 

"A Morning Stroll," Grant Orchard, director and Sue Goffe, producer (Studio AKA) 

"Paths of Hate," Damian Nenow, director (Platige Image) 

"Specky Four-Eyes," Jean-Claude Rozec, director and Mathieu Courtois, producer (Vivement Lundi!) 

"Wild Life," Amanda Forbis and Wendy Tilby, directors (National Film Board of Canada) 

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.