Plug-in Element 3D für After Effects

Das neue Plug-in Element 3D, das der VFX-Artist Andrew Kramer veröffentlicht hat, ermöglicht einen Import und die Animation von 3D-Objekten in AE und lässt sie wie Partikel tanzen.

Element 3D ist das Basis-Plug-in einer ganzen Serie von nützlichen Tools, die der Artist Andrew Kramer über seine Webseite Video Copilot neu anbietet. Laut Kramer können mit diesem Plug-in für Adobe After Effects 3D-Objekte inklusive der Texturen in AE importiert und animiert werden. Außerdem soll es keine Polygon-Grenze für die Objekte geben und unterstützt werden OBJ-Files von allen gängigen 3D-Tools sowie C4D-Files, diese jedoch ohne Animation.

Enthalten sein soll ein Partikel-Ordnungssystem, so können 3D-Objekte wie Partikel behandelt und in 3D-Formen gebracht werden, wie zum Beispiel Sphere, Ring, Plane, Box, 3D Grid (XYZ), Positionen auf dem OBJ Vertex Punkten oder dem AE Layer Alpha Channel.

Open GL Renderer

Statt dem traditionellen Raytracing Renderer anderer 3D-Programme nutzt das Plug-in einen Open GL Renderer, der eine direkte Sicht in AE auf die vorgenommenen Veränderungen des Lightings oder der Oberfläche der Objekte ermöglichen soll. Der Hauptunterschied zu Raytracing soll sein, dass bei diesem Render-System die Objekte keine anderen Objekte der Szene reflektieren. Um die Erscheinung einer Reflektion zu generieren nutzt der Renderer laut Kramer Reflection Mapping ohne die Schnelligkeit insgesamt zu drosseln. 

Interface

Das Plug-in Element 3D verfügt über ein übersichtliches User-Interface und eine Materialauswahl für die Oberfläche der Objekte. 3D-Texte können genau wie Objekte animiert und bearbeitet werden, hinzu kommt die Möglichkeit, die Zerstörung eines Objektes durch den Import einer Fractured Geometry zu erstellen. Element 3D soll automatisch die verschiedenen Teile, aus denen ein Objekte zusammengebaut ist, identifizieren können, so dass der Artist jeden einzelnen Baustein präzise kontrollieren kann.

Preis

Das Plug-in Element 3D alleine ist für 149,95 Dollar erhältlich. Zusätzlich bietet Andrew Kramer noch ein Shader-Library-Erweiterungspaket mit 200 Materialien für 99,95 Dollar an sowie sechs verschiedene 3D-Modelle-Pakete zu den Themen Früchte, Waffen, abstrakte Formen, Geld, Musik und Sport. Jedes einzelne dieser Pakete ist für 99,95 Dollar erhältlich. Das komplette Studio Bundle enthält Element 3D, Pro Shaders und sechs 3D-Modelle-Pakete und kostet 495,50 Dollar.

Die DIGITAL PRODUCTION testet das Plug-in Element 3D schon eifrig und hofft Ihnen in einem der nächsten Hefte einen ausführlichen Praxistest präsentieren zu können.

Weitere Informationen und zwei Videos zur Präsentation des Plug-ins und des Renders finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.