Tool-Update in der Adobe-Cloud

Adobe hat ein umfassendes Werkzeug-Update mit mehr als 150 neuen Funktionen für die Video-Produkte und Adobe Anywhere in der Creative Cloud veröffentlicht.
Anzeige

Auf der IBC in Amsterdam hat Adobe die neuen Features zum ersten Mal vorgestellt, jetzt ist das Update erhältlich: Dieses umfasst neue Funktionen für Premiere Pro CC, After Effects CC, SpeedGrade CC, Prelude CC, Media Encoder CC und Story Plus CC. Mit diesen sollen Medien- und Broadcast-Profis ihren Kreativ-Werkzeugkasten erweitern und den Videoschnitt-Workflow straffen können.

Auch Adobe Anywhere for video bekam ein wichtiges Update und soll nun großen Teams das Erledigen sämtlicher Aufgaben vom Ingest von Videomaterial über das Logging von Metadaten bis hin zur gemeinsamen Bearbeitung visueller Effekte ermöglichen.

Features in der Adobe Creative Cloud 

  • Durch eine neue, direkt verlinkte Color-Pipeline zwischen Premiere Pro CC und SpeedGrade CC können komplette Timelines im Workflow ansatzlos vor- und zurückverschoben werden. Premiere-Pro-Sequenzen lassen sich einfach und schnell in SpeedGrade CC öffnen, das Ergebnis ist als Effekt in Adobe Premiere Pro CC zu sehen und kann mithilfe der Lumetri Deep Color Engine direkt abgespielt werden.
  • Ultra HD, 4K und höhere Auflösungen, hohe Frame-Raten und Raw-Formate werden nativ unterstützt, ohne dass Daten vorher transkodiert werden müssen.
  • Der Masken-Tracker in After Effects erlaubt es Video-Profis, Masken zu erstellen und Effekte anzuwenden, die automatisch Frame für Frame nachverfolgt werden können und überflüssige Arbeitsschritte einsparen.
  • Editing-Funktionen werden in Premiere Pro CC aktualisiert, vor allem die Multicam- und Untertitel-Bearbeitung wurden verbessert sowie flexible Monitor-Overlays und Audio-Monitoring-Funktionen, sodass Anwender schneller als bislang damit arbeiten können.
  • Verbesserung der OpenCL-Unterstützung in Premiere Pro CC
  • Die verbesserte Farbkorrektur mit dem neuen SpeedLooks in SpeedGrade CC ermöglicht es, dedizierte Kamera-Patches zu erstellen, sodass Farbräume sogar über verschiedene Kameraformate hinweg aufeinander abgestimmt werden können.
  • Neue Multiple-Masken und verlinkte Maskenebenen erlauben es SpeedGrade-Anwendern, selbst hoch komplexe Ansichten besser steuern zu können.
  • Mit den neuen Sync-Einstellungen in Adobe Media Encoder CC können Anwender spezifische Einstellung der Applikationen über die Creative Cloud auf mehrere Computer übertragen.
  • Effizientere Produktionsplanung in Adobe Story Plus durch Import und Export Möglichkeiten von unterschiedlichen Produktionslisten wie Schauspieler, Sets usw. und weitere Verbesserungen

Adobe-Anywhere-Updates

  • Unterstützung von After Effects CC, so können Animationsexperten mit anderen Mitgliedern des Produktionsteams zusammenarbeiten, ohne dass diese eine neue Software erlernen müssen.
  • Zusätzliche iPad-App: Sie erlaubt Anwendern, Produktions- und Playback-Sequenzen auf dem Anywhere-Server am Set und von jedem beliebigen Standort aus anzuschauen.

Preise und Verfügbarkeit

Das Update ist für Creative-Cloud-Mitglieder kostenlos. Spezielle Promotion-Angebote werden für Kunden, die die Adobe Creative Suite 3 oder höher besitzen, zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bietet Adobe spezielle Lizenzprogramme für Enterprise-Kunden sowie für Schüler, Studierende, Lehrer, Bildungseinrichtungen und Behörden an. Ein Jahres-Abonnement der Adobe-Creative-Cloud ist für monatlich 61,49 Euro erhältlich.

Eine CC-Mitgliedschaft ist hier erhältlich.

Auskunft über Preise von Adobe Anywhere geben die Kundenbetreuer von Adobe unter anywhere@adobe.com. 

Weitere Informationen über die Adobe Creative Cloud oder Premiere Pro CC, After Effects CC, Speedgrade CC und weitere in der Anwednung enthaltenen Anwendungen finden sich gesammelt hier.

Die Adobe Prelude CC Live Logger iPad-App und die Adobe Anywhere iPad-App sind ab sofort im Apple-App-Store verfügbar.

Bild: Shot Adobe Creative Cloud

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.