VFX-Shortlist für den Oscar

Nun wurde auch die erste Auswahl der Filme in Form der Shortlist bekannt gegeben, die im nächsten Jahr einen Oscar für die beste VFX-Arbeit erhalten könnten.

Welche Filme die Academy of Motion Picture Arts and Science dann tatsächlich nominiert, wird am 16. Januar 2014 bekannt gegeben, am 2. März 2014 wissen wir dann, wer die Goldstatue namens Oscar mit nach Hause nehmen darf. Zumindest waren die DP-Redaktion und die Academy schon einmal hinsichtlich der Auswahl guter VFX auf einer Wellenlänge. Zu fast allen Filmen auf der Shortlist gab oder gibt es noch Making-of-Berichte in unserem Heft.

Hier die zehn Filme, die es eine Runder weiter geschafft haben:

  • Elysium
  • Gravity
  • The Hobbit: The Desolation of Smaug
  • Iron Man 3
  • The Lone Ranger
  • Oblivion
  • Star Trek Into Darkness
  • Thor: The Dark World
  • Pacific Rim
  • World War Z

Somit kann sich ILM große Chancen auf einen Goldjungen ausrechnen, denn das Studio war an "Pacific Rim", "Elysium", "Lone Ranger" und "Star Trek Into Darkness" beteiligt. Digital Domain könnte sowohl mit "Iron Man 3" als auch mit "Oblivion" gewinnen, während Weta neben dem Superhelden-Film noch den Hobbit als Eisen im Feuer hat. MPC war für "Lone Ranger" und "World War Z" verantwortlich und Double Negative könnte mit "Thor: The Dark World" gewinnen. An deutschen Studios sind Pixomondo mit "Oblivion" und "Star Trek" dabei, Trixter war an "Iron Man 3" beteiligt.

Wer sich fragt, wo einer der VFX-lastigsten Filme aus diesem Jahr geblieben ist: Vielleicht konnte die Academy – genau wie die DP-Redaktion – die VFX-Shots von "Man of Steel" aufgrund der Schnelligkeit der Kameraschwenks und des Schnitt-Tempos, das Ganze in Stereo-3D, nicht mehr sehen und somit nicht als gut oder schlecht beurteilen.

In diesen DP-Ausgaben können Sie mehr zu den Shortlist-Filmen erfahren: Im kommenden DP-Heft, das unsere Abonnenten am 11. Dezember erhalten, wird es einen Hintergrundbericht über den zweiten "Hobbit"-Teil geben, außerdem berichtet die Color Graderin von "Elysium" über ihre Arbeit an dem Projekt.

In der DP-Ausgabe 06/13 finden Sie einen ausführlichen Bericht über "Pacific Rim", sowohl der Set Designer William Cheng als auch Compositor Michael Ralla erzählten uns viel zum Making-of des Roboter-Films. Ebenfalls in der gleichen Ausgabe sprachen wir mit VFX-Supervisor Thilo Ewers von Pixomondo und Paul Lambert von Digital Domain über "Oblivion".

"Iron Man 3" war in der DP 04/13 unsere Titelstory und in dieser berichten Digital Domain, Legacy Effects und The Third Floor über ihre Arbeit an dem Blockbuster. Für die Ausgabe 05/13 durften wir mit dem Editor-Team von J.J. Abrams über "Star Trek Into Darkness" sprechen. 

Alle weiteren Informationen zum Oscar finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.