Noch den frühen animago-Vogel schnappen

Bis morgen, den 30. September, gilt noch der Frühbucherrabatt für die animago-Tickets in diesem Jahr. Also, schnappen Sie sich noch heute eines der Early Bird Tickets!

Das Early Bird Ticket für die animago AWARD & CONFERENCE am 16. und 17. Oktober ist heute noch hier für 83,50 Euro erhältlich. Rabatt-Preise erhalten Gruppen und darüber hinaus gibt es ein vergünstigtes Nachwuchs-Ticket für Schüler, Studenten, Praktikanten und Trainees für 48 Euro. Wenn Sie an Gruppentickets für Ihre Hochschule, Akademie oder Universität interessiert sind, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt direkt an jana.freund@animago.com.

Bei dem diesjährigen Programm mit so vielen internationalen Vorträgen im CONFERENCE-Programm von ILM, MPC, Framestore, Pixar und Ubisoft lohnt sich ein Vorbeischauen in der Metropolis Halle in Potsdam-Babelsberg auf jeden Fall.

Weitere Highlight-Programmpunkte sind das "Sketch Battle“ am 16. Oktober um 18:00 Uhr. Dosch Design und Wacom laden gemeinsam zum Zeichnen auf Zeit ein und belohnen Schnelligkeit und Kreativität mit tollen Preisen.

Außerdem kooperiert die animago CONFERENCE in diesem Jahr mit Polen und Kanada: Kanadischen Postproduktionsstudios wie iAnimate.com, Spin VFX (s.a. DP-Ausgabe 06/13), Master Key VFX und Stargate Studios stellen ihre aktuellen Projekte vor. Unter der Überschrift „Pushing Innovation – Poland meets Berlin-Brandenburg“ treffen das Netzwerk Digital Entertainment Cluster und die Alvernia Studios (beide aus Polen) beim animago Firmen des Branchennetzwerkes media.net berlinbrandenburg.

Weitere Fachdiskussionen im animago TRADE FLOOR werden sein:

  • „Was müssen Hochschulen und Akademien bieten, um die Digital Artists von morgen ausbilden zu können?“ mit Prof. Felix Goennert (Filmuniversität Konrad Wolf), Florian Gellinger (Rise | Visual Effects Studios), Prof. Melanie Beisswenger (Freelance Artist).
  • „Medienrecht: Bilder und Musik holen wir uns aus dem Internet, mein Demoreel veröffentliche ich auf Youtube … was ist hier erlaubt und was nicht?“ mit Dirk Waldhoff (Mediadesign Hochschule), Kai Bodensiek (Fachanwalt für Medienrecht), Michael Landgrebe (Celluloid VFX).
  • „Arbeiten weltweit: Wie ticken Studios in Europa oder in den USA? Welche Perspektiven haben deutsche Artists?“ mit Florian Witzel (Industrial Light & Magic USA), Ruediger Kaltenhaeuser (Glassworks Niederlande), Prof. Melanie Beisswenger (Freelance Artist Deutschland) und Alexandre Espigares (Freelance Artist Luxembourg).

Alle weiteren Informationen zur animago AWARD & CONFERENCE erhalten Sie hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.