Adobe-Tipp gegen langsame Renderzeiten

Seit dem 2014-Release hat sich die Renderzeit von After-Effects-Kompositionen in Premiere-Pro-CC-2014-Sequenzen extrem verlangsamt. Kevin Monahan verrät, wie man das vermeidet.
Anzeige

Und zwar durch einen Workaround: Man sollte die Adobe After Effects Apllikation schließen, wenn man die Premiere Pro Sequenz mit der AE-Komposition rendert. Laut Monahan hat das After Effects Team dieses Problem im kommenden AE CC Release 2014.1 gefixt. Mehr Informationen zu AE 2014.1 und seinen Bugfixes hat Adobe hier veröffentlicht. 

Einige Kunden berichteten von den gleichen Problemen, auch wenn sie die Anwendung geschlossen haben. Dies passierte auf Mac OS X 10.9x Betriebssystemen – das Problem hängt mit dem OS X Feature "App Nap" zusammen. Für eine bessere Performance sollte man das Feature im Terminal deaktivieren oder die "Prevent App Nap" Box im Finder überprüfen. 

In diesem Dokument gibt es zu dem Apple-Problem von Adobe genauere Informationen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.