Leichter Capturen mit Brekel

Zwei Brekel-Apps wurden in v2 verbessert. Nun lassen sich mehr Personen capturen und Pointclouds in gängige Formate exportieren.
Anzeige

Brekel hat sich auf das markerlose Capturen via Kinect-Sensoren verlegt. Dahinter steht der niederländische Artist Jasper Brekelmanns, der die Applikationen von Brekel entwickelt und sich auf MoCap-Projekte spezialisiert hat.

Seit Anfang November wurden nach einer langen Entwicklungs- und Betaphase zwei Applikationen in Version 2 released. Neu im App-Boot ist jetzt zum einen Brekel Kinect Pro Body v2. Damit lassen sich bis zu sechs Personen im Büro oder Wohnzimmer mit dem Kinect-Sensor capturen. In Echtzeit und ohne Marker. Zum anderen kann Brekel Pro PointCloud v2 3D-Pointclouds aufnehmen und sie in die gängigsten 3D-Software-Pakete exportieren. Beide Apps wurden von Grund auf neu geschrieben und harmonieren bestens mit dem Kinect-for-Windows-v2-Sensor.

Verfügbar ist eine kostenlose Trialversion. Ansonsten sind die verschiedenen Applikationen für je 79 US-Dollar zu haben – in der v1-Variante. Die beiden v2-Programme kosten allerdings 139 US-Dollar. Hier geht es zum Shop und hier sind die Info-Clips zu den beiden Applikationen im neuen Gewand: 

Brekel Kinect Pro Body v2

Brekel Kinect Pro PointCloud v2

sha

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.