DaVinci Resolve 11.2 verfügbar

Blackmagic Design verbessert mit dem Release die CinemaDNG-Verarbeitung. Version 11.2 steht für Anwender kostenlos zum Download bereit.

DaVinci Resolve 11.2 bringt unter anderem Verbesserungen an der Verarbeitung von CinemaDNG-Raw-Aufnahmen. So können sich Anwender die neuen Ergänzungen an der Farbraum-Transformation beim Umrechnen von Raw-Dateien für realitätsgetreuere Rec. 709- und P3-Farbraumbilder zunutze machen. So werden mehr Farben und Nucancen bewahrt, was die Aufnahmen natürlicher erscheinen lasse.

Darüber hinaus gibt es jetzt neue Soft-Clip-Optionen für die Konvertierung von CinemaDNG-Raw-Aufnahmen mit hohem Kontrastumfang in den Rec.-709-Farbraum. Die Umwandlung der Farben beim Wechsel in reduzierte Farbräume erfolgt über neue Algorithmen und soll die Aufnahmen erheblich verbessern. 

Version 11.2 erleichtere zudem die Zusammenarbeit mit Avid-Cuttern, da nun das Hin- und Herschieben von hochauflösenden Medien und Sequenzen zwischen beiden Systemen möglich sei. Die neue DNxHR-Kodierung und -Dekodierung gestattet Anwendern, nativ zu arbeiten und die gleichen hochauflösenden Mediendateien gemeinsam zu benutzen. Der verbesserte AAF-Import und -Export ermöglicht nun Cuttern und Coloristen ein exakteres und zuverlässigeres Roundtripping von Projekten in Media Composer 8.3.

Als zusätzliche Features bringt DaVinci Resolve 11.2 unter anderem die Möglichkeit zur Auswahl der RGB-Pixelreihenfolge bei der Arbeit in DPX-2.0-Dateien, Support für neue Flaggen und Markierungen in ColorTrace, und Unterstützung des Red SDK 5.3.

DaVinci Resolve 11.2 steht ab sofort zum kostenlosen Download für DaVinci Resolve-Anwender auf der Blackmagic-Design-Website bereit.

sha

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.