Neue HP Z Workstations mit mehr Power

HP kündigt neue Z Workstations sowie Workstation-Lösungen für die Entwicklung von Virtual-Reality-Inhalten an.

HP hat zwei neue Ankündigungen im Workstation-Bereich gemacht. So wurden neue und verbesserte Versionen der HP Z Workstations vorgestellt. Zudem kooperiert HP mit dem Grafikkartenspezialisten NVIDIA, um Workstation-Lösungen im Virtual-Reality-Bereich umzusetzen.

Die neuen Z Workstations HP Z840, HP Z640 und HP Z440:

HP verbessert die Modelle seiner Z Workstations mit erhöhter Systemerweiterbarkeit, schnelleren Speicher sowie leistungsstärkeren Mehrkernprozessoren. HP Z Turbo Drive G2 1 TB PCIe SSD soll die bisher schnellste Z Turbo Drive Lösung sein. Die aktualisierten Desktop-Workstations kommen alle mit Intel Xeon Prozessoren, Grafikkarten von NVIDIA Quadro und AMD FirePro. User haben die Wahl zwischen verschiedenen Betriebssystemen von Microsoft oder Linux. Die neuen Intel-Prozessoren der Xeon E5-2600 v4 Reihe unterstützen die HP Z Workstations mit bis zu 2.400 MHz. Das neue HP Z Turbo Drive optimiert mit einer (im Vergleich zum Vorgänger) bis zu vier Mal schnelleren 1 TB SSD den Workflow.

Workstation-Lösungen für den Virtual-Reality-Bereich

HP bringt gemeinsam mit NVIDIA Workstations für die Erstellung von 3D-Inhalten sowie für Gaming- und App-Entwicklung auf den Markt. Damit sollen Entwickler bei der Gestaltung visuell ansprechender Virtual-Reality-Erfahrungen unterstützt werden. Die neuen NVIDIA-VR-kompatiblen HP Z Workstations werden mit NVIDIA Quadro Grafikkarten ausgestattet. Alle Modelle wurden dabei mit dem optional erhältlichen HTC Vive Head-Mounted Display getestet. In der leistungsstärksten Konfiguration verfügt die HP Z Workstation über zwei NVIDIA Quadro M6000 24GB Grafikkarten.

Preise:

  • Die HP Z440 Workstation ist zu einem Einstiegspreis ab 1.600 € erhältlich.
  • Die HP Z640 soll ab 2.200 € kosten.
  • Die Z840 Workstation schlägt mit 2.600 € zu Buche.
  • Das HP Z Turbo Drive G2 1 TB PCIe hat einen Einstiegspreis von 1.600 € erhältlich sein.
  • Die NVIDIA VR Ready HP Z Workstation ist ab einem Preis von 4.000€ ohne Grafikkarte erhältlich. Die Dual M6000 24GB-Grafikkarten sind aktuell als separate Nachrüsteile verfügbar und bald auch in integrierter Form erhältlich. HTC Vive wird separat verkauft.

Details zu den Workstations gibt’s bei HP

Nicht verpassen! In der Digital Production Ausgabe 2016:05 vergleichen wir ausführlich verschiedene Workstations und nehmen sie auseinander.

 

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.