animago-Nominee „In a Heartbeat“ in voller Länge online

In diesem Jahr ist "In a Heartbeat" vom Ringling College für einen animago AWARD in der Kategorie "Jury's Prize" nominiert. Ganz frisch ist der entzückende sowie mutige Animationskurzfilm jetzt in kompletter Länge online.
Anzeige

Das Team Beth David und Esteban Bravo realisierten ihren Abschlussfilm mit Maya, RenderMan, Nuke und Premiere.

Das Projekt haben die Studenten vom Ringling College über Kickstarter finanziert, damit sie einen Compositing-Artist und einen Sound Designer engagieren konnten. Der Film wurde mit rund 14.000 US-Dollar gefördert, womit sich das Team unter anderem den Traum eines einzigartigen Soundtracks für die Handlung erfüllen konnten. Im Frühling 2017 war „In a Heartbeat“ nach rund einem Jahr Arbeit fertig.

Wir freuen uns, das Team am 7. September als Nominierte auf dem animago-Event begrüßen zu dürfen. Denn selbstverständlich haben wir die Köpfe hinter allen 33 nominierten Beiträgen nach München eingeladen, damit sie live dabei sein können, wenn eventuell ihr Projekt ausgezeichnet wird.

Kommen Sie zum animago 2017!

Bis zum 13. August gibt es noch vergünstigte Early-Bird-Tickets! Hier schnell sichern. Neben der Preisverleihung der animago-Trophäen veranstalten wir ein zweitägiges CONFERENCE-Programm (die ersten Speaker in der Übersicht finden Sie hier, weitere folgen bald) sowie eine kostenfrei besuchbare Exhibition. Dort werden unter anderem Maxon, NEC, Wacom, Avid und PNY ihre neusten Entwicklungen und Produkte vorstellen.

Auch gibt’s es einiges an Action und Gewinnoptionen: Beim Sketch Battle von Wacom erhält die beste digital skizzierte Neuinterpretation des Münchner Kindls Hardware von Wacom. Außerdem verlost NEC das EX341R-Display mit 34 Zoll. Und present 4DIgnyte und Milkroom Studios bringen VR Experiences zum Ausprobieren mit an ihre Stände. Wer das beste VR-Painting kreiert, gewinnt ein von Oculus gesponsertes Headset.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.