CityEngine 2017 – Wir blicken hinter die Kulissen

Auf der FMX hatten wir die Chance, mit den Machern der CityEngine 2017 zu sprechen. Den ganzen Artikel gibt es im nächsten Heft, einen kleinen Vorgeschmack wollen wir Ihnen aber nicht vorenthalten.
CityEngine 2017

Unser Gesprächspartner war Simon Haegler, Software Developer bei Esri R&D Zürich und Experte für prozedurales Modeling. Für ihn sind die spannendste Neuerung an der CityEngine 2017 die sogenannten Local Edits. Sie erlauben es dem User, im Viewport interaktiv an den prozeduralen Objekten zu arbeiten. Damit lösen sie das Problem, dass prozedurale Modelle bisher nicht editierbar waren.

Die CityEngine mit neuen Gesicht

Als erstes fällt allerdings das neue Interface auf. Hier wurde ordentlich aufgeräumt und vereinfacht. Außerdem stellt die Software „Szenarien“ vor. Sie erlauben dem Artist, verschiedene Versionen einer Szene zu erstellen und diese nebeneinander anzuzeigen, zu vergleichen und zu editieren. Ein spannendes Feature für alle, die gerne eine große Auswahl haben.

Esri sponsert das animago

Auf dem diesjährigen animago AWARD tritt Esri als Schirmherr für die Kategorie „Beste Visual Effects“ auf. Dafür danken wir und freuen uns auf den Besuch. Das ganze Interview mit allen neuen Features gibt es in der Digital Production 05 : 2017 – ab dem 1. September in Ihrem Kiosk oder Briefkasten.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here