Neues Adobe CC Update vor der Tür

Pünktlich zur IBC gibt's Einblick in die nächste große Update-Runde der Creative Cloud Apps von Adobe. Darunter VR/360, Motion Graphics und mehr für Premiere, After Effects und Audition.

Im Zuge der IBC in Amsterdam hat Adobe schon mal die kommenden Features einiger Creative Cloud Apps vorgestellt, darunter Premiere, After Effects, Character Animator und Audition. Neben VR Integration gibt‘ es viele neue Workflow Features und Tools. Wer jetzt schon VR Features in Premiere und After Effects nutzen möchte, sollte sich diesen Artikel anschauen. Das Update möchte Adobe noch dieses Jahr veröffentlichen, ein genaues Release Date gibt es noch nicht. Wir geben hier eine Übersicht zu den wichtigsten Neuerungen.

Adobe Premiere Pro CC

  • 360/VR Features mit VR Video Modus, Dynamic Link zum VR Comp Editor in After Effects und 360 Audio Tools. Ebenso hinzugekommen sind Übergänge und Effekte für 360° Content, darunter VR Blur, VR De-noise und mehr.
  • Mehrere Projekte gleichzeitig: Mit dieser neuen Funktion können Sie mehrere Projekte in Premiere simultan öffnen und bearbeiten – mit allen verfügbaren Funktionen.
  • Mit Team Projekten können Sie nun auch gleichzeitige Bearbeitung mit mehreren Personen vornehmen.  Neu sind dabei die „Project Locking“ Funktionen, um  Bearbeitungsrechte zu verteilen und Chaos bei der Zusammenarbeit zu vermeiden.
  • Motion Graphics Templates aus dem letzten Release sind mit dem neuen Update nun responsiver. Dadurch können Sie Parameter wie Dauer, Aspektrate oder Frame Größe anpassen und den jeweiligen Look oder Animation der Motion Graphic beibehalten.

Adobe After Effects CC

  • 360/VR Features mit neuem VR Comp Editor und Dynamic Link zu Premiere Pro. Neben den, auch in Premiere enthaltenen, Effekten wie VR Blur, VR De-noise, enthält After Effects zusätzlich neue VR Color Gradient, VR Digital Glitch und VR Fractal Noise Effekte!
  • Datenbasierte Animation: In der neuen Version können Sie JSON Daten importieren und daraus automatisch Graphen oder Charts generieren und animieren.
  • Pfad Punkte animieren:  Bezier Pfad Punkte von Masken, Shape Layers und Brush Strokes können nun einzeln über Expressions kontrolliert werden. Zur Vereinfachung hat Adobe dafür auch ein neues „Create Nulls from Paths“ Script erstellt.
  • 3D Pipeline für C4D mit dem neuen R19 Lite Update für diverse Verbesserungen, darunter Parallax Shader, Vertex Color und FBX 2017 sowie Alembic 1.6 Import Funktionen.
  • Performance und Workflow Verbesserungen mit GPU Unterstützung für Motion Blur, Keyboard Shortcut Mapping (, das man schon aus Premiere kennt) und neuem Font live Preview gibt es ebenfalls in der kommenden Version.

Character Animator CC

  • Neue Verhalten zur Animation der Characters sind hinzugekommen, darunter Kollision Physik, Layer Picker und Fader Verhalten. Hier gibt’s eine Vorschau zu den neuen Verhalten.
  • Trigger Verhalten können im neuen Trigger Panel über zugewiesenen Shortcut oder Midi Gerät organisiert und ausgelöst werden.
  • Neues Control Panel: In dem Panel können Sie grafische Regler für die jeweilgen Trigger und Verhalten der Character erstellen und bedienen. Zusätzlich ist auch hier die Verbindung mit einem Midi-Gerät möglich.
  • Pose-zu-Pose Animation: Bei der Übertragung von Posen aus Ihrer Live Performance können Sie die Übergänge verschiedener Posen nun zeitlich anpassen und dadurch bestimmte Stile erzeugen.
  • Weitere Neuerungen gibt es dazu für Lip Syncing für bessere Anpassungen der Mund-Formen, neue Rigging Automatisierungen und Interface Verbesserungen.

Adobe Audition CC

  • „Auto-Ducking“ im Essential Sound Panel passt automatisch die Lautstärke von Musik an, wenn Dialog oder andere Sounds hörbar sind. Das neue Feature können Sie sich hier in Aktion anschauen.
  • Editing und Performance Verbesserungen unter anderem mit bis zu 400% schnellerem Mixdown, mehr Operationen ohne die Echtzeit-Wiedergabe zu unterbrechen, sowie erweiterten Crossfade-Features.

Nützliche Links

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.