X-Particles 4 für Cinema 4D erhältlich

X-Particles 4 ist ab jetzt erhältlich: Das Partikel und VFX-System für Cinema 4D mit vielen Neuerungen, darunter OpenVDB Support, neuen Cloth Simulationen und vieles mehr!

X-Particles 4 für Cinema 4D ist da! Die Software von Insydium ltd ist ein Partikel- und VFX- System für C4D von Maxon, das nun mit dem neuen Release viele neue Features mit sich bringt. Neben X-Paticles ist das Unternehmen mit Cycles 4D auch für die Integration der Blender Render Enginge bekannt.

Neue Features in X-Particles 4

OpenVDB

Mit dem neuen xpOpenVDB Framework erhält der Industrie Standards OpenVDB nun auch endlich Einzug in das Tool. Damit können Sie Ihre Meshes einfacher anpassen und in bestehende Workflows integrieren. Über Mesh, Filter und Topology Optionen können Sie Ihre erstellten Volumes modifizieren und schnell komplexe Geometrien erstellen.

ClothFX

Ganz neu hinzugekommen ist auch das xpClothFX Dynamics System. Das Tool ermöglicht Ihnen, Cloth-Simulationen über X-Particles zu realisieren. Die Kleidung lässt sich dabei über alle Modifier von X-Particles beeinflussen und auch mit „Tearing“ Optionen zerreißen.

FlowField

Über den neuen Velocity Field Generator xpFlowField können Sie benutzerdefinierte Feld-Effekte erstellen. Partikel werden dabei mit Splines, Objekt Tangenten oder Normalen gesteuert – mit den Cinema 4D-Noise Tools lassen sich auch eigene Turbulenzen definieren.

FluidPDB & FluidFX

Auch bei den Fluid-Simulationen hat sich mit der neuen Version Einiges getan. Mit xpFluidPDB kommt ein neuer Partikel-basierter Dynamic Solver für kleinere Fluid-Simulationen hinzu, die Sie ebenfalls mit den X-Particles Modifieren steuern können. Für schnelle und interaktive Fluid-Simulationen lässt sich dabei auch der xpOpenVDB Mesher hinzufügen. XpFluidFX ist hingegen ein neuer Solver für mittlere bis große Simulationen. Dabei haben Sie volle Kontrolle über Typ und Aussehen der Flüssigkeit – so lassen sich beispielsweise auch zähflüssige Fluids erstellen.

ExplosiaFX

Die bisher über den X-Paticles Flip Solver erstellten Rauch und Feuer Simulationen können nun mit xpEploisioaFX geniert werden. Durch den Support von OpenVDB können sie ihre VDB Volumes auch entspechend exportieren und mit anderer kompatibler Software verwenden.

xpCirclePacker & xpCellAuto

Mit dem xpCirclePacker können Sie Partikel generieren, die automatisch Überschneidungen mit anderen Partikeln vermeiden – kontrollieren können Sie dafür die minimalen und maximalen Radien. Die Schnittpunkt-Erkennung funktioniert für alle Formen, Oberflächen, Volumen und Splines. Mit xpCellAuto können Sie zudem drei interessante Algorithmen zur Generierung von Partikeln verwenden (Elementary Mode, Game of Life und Fissuion Limited Aggeration). Eine Vorschau dazu sehen Sie in dem angefügten Beispiel-Video.

Weitere neue Features

Neben den gezeigten Neuerungen können Sie ab jetzt über xpSlineFlow benutzerdefinierte Pfade für ihre Partikel mit Splines erstellen und mit Modifieren versehen. XpVertexMap Maker erzeugt zudem prozedurale, animierte Vertex Maps mit Anpassungen unter anderem für Vertex Gewicht, Geschwindigkeit, Textur und Objekt Vertices. Weiterhin lässt Sie XpStrangeAttractors abstrakte Partikel-Animationen über acht Einstellungen, unter anderem für Form, Skalierung und Geschwindikeit erstellen. Ebenso können Sie mit xpNewtonGravity für einzelne Objekte individuelle Gravitationsfelder erzeugen. Mehr zu allen neuen Features gibt’s hier.

Preise & Verfügbarkeit

X-Particles 4 ist ab heute hier erhältlich. Eine neue Lizenz kostet dabei umgerechnet ca. 611 €, im Bundle mit Cycles 4D 758 €. Der Upgrade Preis von Version 3.5 beginnt bei umgerechnet 249 €. Mehr zu den Preisen finden Sie hier.

Bestehende X-Particles Kunden haben außerdem ein Early Bird Angebot erhalten. – Wer kein Angebot erhalten hat, soll sich bei offers@insydium.com melden, um einen Coupon Code zu erhalten.

Für weitere Informationen: Zur Website von Insydium

Maxon Feature

Maxon Feature

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchneekristalle in Houdini erstellen
Erster Advent vorbei und noch kein Schnee in Sicht? Entagma hilft aus mit einem neuen Tutorial - dabei lernen Sie prozedurale Schneeflocken in Houdini zu erstellen.
Nächster ArtikelPirates of the Caribbean 5 VFX Breakdown

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here