Godot 3.0 Release: Open Source Game Engine

Die Open Source Game Engine Godot kommt im 3.0 Release mit neuem PBR Workflow, verbesserter Asset Pipeline, Bullet Physics Engine und mehr!
Godot 3.0

Godot ist eine kostenlose Open Source 2D und 3D Game Engine, die für jeglichen kommerziellen und privaten Projekte verwendet werden kann. Die Software läuft dabei unter einer MIT Lizenz – mehr Informationen dazu hier. Nun ist die 3.0 Version der Engine erschienen. Wer die Entwicklung weiter unterstützen möchte, kann sich auf der Patreon Seite beteiligen.

3.0 Update Feature Übersicht

Da innerhalb der letzten 18 Monate einiges an der Engine geschehen ist, stellen wir hier nur eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen zusammen. Wer sich alle Features der Engine im Detail anschauen möchte, wird hier fündig.

  • Neuer PBR Renderer samt umfangreicher Principled BSDF Integration, Global Illumination, Mid- und Post-Processing, einem neuen Material-Editor, sowie einem GPU Partikel System
  • Der Asset Workflow bietet mit neuem Import Ordner System, GLTF Support und erweiterter OBJ und SVG Unterstützung nun eine bessere Pipeline Integration.
  • Bullet Physics Engine kann nun in Godot verwendet werden.
  • Visual Scripting ist seit 3.0 hinzugekommen und ermöglicht Artist durch visuelle Verbindungen Programm-Verhaltensregeln zu erstellen.
  • Neue Audio Engine für die Umstellung auf AudioStreams und 3D Sound Support, inklusive Stereo, 5.1 und 7.1 Konfiguration. Das Tool kommt außerdem mit einer Sound Effect-Library.
  • VR Support mit implementiertem Mobile-VR System und der OpenVR API.
  • GDNative ist ein neues Framework zur Vereinfachung der Engine Erweiterung über externe Libraries, wie OpenVR, Steam, Kinect, SQLite und ähnliche.
  • Mono/ C# Support ermöglicht nun die Nutzung der Sprachen zum Scripten.
  • Eine Dokumentation wurde für das Update neu hinzugefügt.

Die vollständigen Godot 3.0 Update Notes finden Sie hier.

Zum Download

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.