V-Ray Next für SketchUp 2019

Neuer Release: V-Ray Next ab jetzt auch für die Architekten unter uns - mit AI Denoiser, Adaptiven Dome Lights und mehr!
Anzeige

Nachdem Chaos Group – neben einer neuen Unreal Engine und Houdini (Beta) Variante – V-Ray Next inzwischen für Maya und 3ds Max veröffentlicht hat, ist nun SketchUp an der Reihe: Die CAD-Software ist kürzlich in die 2019 Version gesprungen und lässt sich nun auch in Kombination mit V-Ray Next verwenden. Eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen:

Adaptive Dome Lights

Eine Option für „Adaptive Dome Lights“ wurde hinzugefügt und ist standardgemäß aktiviert. Wie auch in anderer DCC Software, kann dies die Rendergeschwindigkeit in Szenen, die von einem Dome Light beleuchtet werden bis zu sieben Mal beschleunigen. Die Beleuchtung von Innenräumen mit einem HDRI soll, bei der Arbeit mit Interior Szenen, das Hinzufügen von Portal-Lights an Fenstern und Öffnungen überflüssig machen.

AI Denoiser 

Der NVIDIA AI OptiX Denoiser ist nun auch in SketchUp 2019 angekommen. In V-Ray Next eignet sich dieser für sofortiges Rauschentfernen bei einer schnelle Live-Preview. Für maximale Geschwindigkeit sollte dabei der Parameter „Update Frequency“ auf 100% gesetzt sein, um möglichst interaktives Feedback zu erhalten  Die zweite Option, der V-Ray Denoiser, lässt sich ab jetzt separat auf einzelne AOVs, wie GI Reflektion oder Specular anwenden.

Belichtung & White Balance

Mit den neuen Option verwendet V-Ray ab jetzt adaptive Methoden, für eine automatische Belichtung & einen Weißabgleich, um falsch belichtete, zu warme oder kalte Resultate zu vermeiden. Dafür passt V-Ray den ISO-Wert an, ohne die Blendenzahl oder Verschlusszeit zu ändern. So lassen sich die Tiefenschärfe und die Bewegungsunschärfe immer noch manuell einstellen. Mehr dazu findet Ihr HIER.

Weitere Features für SketchUp 2019

  • Neue Renderarchitektur mit bis zu doppelter GPU Render-Geschwindigkeit
  • Asset Management mit neuer Library, Asset Outliner, Textur Instanzierung und mehr
  • Bessere Integration mit neuem V-Ray Scene Importer, neuer Toolbar und einer Cloud Batch Render Funktion

Preis & Verfügbarkeit

V-Ray Next für SketchUp 2016/17/18 und 2019 gibt‘ es aktuell auf Windows 7, 8.1, 10 (64 bit) und Max OS X 10.9+. Mit der neuen Version ist der Renderer für SketchUp 2019 auch auf das neue Lizen-Model umgestiegen. Preislich liegt V-Ray Next aktuell bei 40€ monatlich oder 250€ jährlich.

Für Weitere Informationen: Zur ChaosGroup Website

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.