Dumbo in der Badewanne | VFX Breakdown

Eine Runde Fliegen mit MPC? Das Studio zeigt neuen Breakdown zu dem Film "Dumbo" (2019), an dem über 1200 Artists beteiligt waren.
Anzeige

Zweieinhalb Jahre lang haben die Teams an dem Film mit über 1150 VFX Shots gewerkelt. Für „Dumbo“ hat der allgemeine VFX-Supervisor Richard Stammers unter anderem mit MPC, Rodeo FX, Framestore, Rise Visual Effects und weiteren Studios zusammengearbeitet. Der Film wurde hauptsächlich in den Studios von Pinewood und Cardington gedreht. MPC präsentiert dazu nun einige interessante Shots, an denen das Studio beteiligt war: Die Arbeit fiel dabei sehr unterschiedlich aus – von Set-Erweiterungen, Character Building, Animation bis hin zu Second-Unit-Aufnahmen.

MPC – Arbeit an Dumbo

MPC hat bereits zu Beginn zusammen mit Tim Burton Concept Art und Designs für die Welt von Dumbo entworfen. Darauf basiert erstellten die VFX-Artists von MPC anschließend diverse CG-Charaktere mit verschiedenen Animations-Zyklen. Das Character Team arbeitete über ein Jahr an den Hauptcharakteren des Films, um den richtigen Look zu erzielen.

Im Bereich Research & Development entwickelte MPC auch ein Simulation-Setup, mit dem die Artists einzelne Falten der Elefanten detailliert simulieren konnten. Dadurch ließ sich vor allem auch die Bewegungen der Elefanten realistischer darstellen. Für die gezeigte Bad-Szene mit Dumbo nutzte das Team eine Kombination aus CG- und praktischem Schaum, den MPC dafür im eigenen Studio aufgenommen hat.

Weitere Informationen zum Projekt: Zur offiziellen MPC Website

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.