Autodesk | Keine Aktivierungscodes älterer Versionen

Ihr arbeitet mit einer älteren Version von Autodesk Software? In Zukunft werdet Ihr diese dann nicht mehr aktivieren können.
Anzeige

Dieses Mal kein Aprilscherz: Mit einer neuen Änderung stellt Autodesk die Herausgabe von Aktivierungscodes für ältere Software ein, die nicht unter die Technische Support Lifecycle Richtlinie fallen. Das bedeutet, dass Ihr in der Regel 3 Editionen vor dem aktuellen Release keine Aktivierungscodes mehr erhalten werdet. Diese Regelung betrifft alle Autodesk Tools, die auf dieser Liste vorzufinden sind – also auch Maya, 3ds Max, MotionBuilder, Softimage, Mudbox, AutoCAD und mehr.

Erste Änderung ab Ende August

Die erste Änderung dafür tritt am 31. August 2019: Für alle Editionen 2010 oder älter erhaltet Ihr keine Aktivierungscodes mehr. Ab März 2021 kommt dann die größere Welle: Von da an betrifft dies dann auch alle weiteren Editionen. Nach aktuellen Angaben lassen sich ab diesem Zeitpunkt nur noch Codes für folgende Versionen herausgeben:

  • Maya & Maya LT 2016, 2017, 2018
  • 3ds Max Design 2014, Design 2015, 2017, 2018, 2019
  • Mudbox 2016, 2017, 2018
  • MotionBuilder 2016, 2017, 2018

Die vollständige Liste aller Tools findet Ihr hier

Laut Autodesk FAQ hat diese Änderung vor allem mit den Code Generatoren zu tun. Im Wortlaut heißt es: „The majority of our activation code generators are built on aging technology, some of which are no longer supported by the vendors that built them. Aligning product activation practices allows us to retire many of the unsupported generators which reduces risk and ensures that we provide the help you need.

Was ist mit meiner unbefristeten Lizenz?

Wenn Ihr eine entsprechende „unbefristete“ Lizenz für ein Autodesk-Produkt besitzt und eine Neuinstallation beispielweise durch Computer bzw. Hardware Wechsel durchführen müsst, ist die Software ohne Aktivierungscode dann auch nicht mehr nutzbar. Laut Autodesk ist es allerdings möglich jetzt frühzeitig einen Code anzufragen, um ihn dann für den zukünftigen Fall einzusetzen. Jedoch kann Autodesk „nicht dafür garantieren, dass diese auch funktionieren werden.“

Weitere Informationen: Zur offiziellen Autodesk FAQ Seite

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.