Xtremo | VFX-Breakdown

Mit Knall (und Fall?): Wer Explosionen mag, steht bei diesen VFXen in Flammen!

In nuce: Nein, in diesem knapp dreiminütigen VFX-Breakdown von Onirikal Studio (bspw. „Hellboy – Call of Darkness“), tröten nicht die Mittelalter-Rocker von In Extremo den Dudelsack! Stattdessen ballert und knallt und kracht es beim Netflix-Actioner „Xtremo“ rund um eine Rachegeschichte, bei der ein Auftragskiller im Ruhestand den Mord an Vater und Sohn sühnen möchte.

Merke: In realis sprechen wir uns unzweideutig gegen Selbstjustiz und unterkomplexe Triebbefriedigungen wie Rache aus. Im Unterhaltungsfilm sprechen wir Rache einen Unterhaltungswert zu. Aber klickt selber…

Weitergeklickt: Wer es mehr auf Hochglanz-Action abgesehen hat, der schaut bei Black Widow vorbei, und wer nicht genug von feurigen VFXen bekommen kann, der genießt den alljährlichen LA-Waldbrand.

Visual Effects of XTREME (Netflix), by Onirikal Studio

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.