Chaos und Enscape fusionieren

Unterstützung kommt von LEA Partners und TA Associates. Mit V-Ray jetzt alles anders?
  • Enscape und Chaos fusionieren: Hinter dem Deal steckt ein Private-Equite-Unternehmen um LEA Partners und TA Associates.
  • Was resultiert aus dem Zusammenschluss? Ein zukunftsorientiertes Unternehmen in den Bereichen 3D-Visualisierung und Design-Workflow-Software.
  • Die Personalie: Peter Mitev (CEO bei Chaos) und Christian Lang (CEO bei Enscape) teilen sich den Titel des Co-CEO.
  • Weltweit vertreten: Mehr als 500 MitarbeiterInnen in Deutschland, Bulgarien, Tschechien, Tokio, Seoul, Los Angeles und New York.
  • Abschluss: Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein.

In nuce: Enscape und Chaos fusionieren miteinander. Das gab der deutsche Technologieinvestor LEA Partners und TA Associates, ein Private-Equity-Unternehmen, bekannt. Das neu fusionierte Unternehmen wird den Namen Chaos beibehalten. Ebenso werden V-Ray und Corona weiterhin unter ihren jeweiligen Namen angeboten. Weiter gaben LEA Partners und TA Associates bekannt, man habe es sich zum Ziel gesetzt, sein Produktportfolio weiterzuentwickeln, um ein End-to-End-Visualisierungs-Ökosystem hochzuziehen.

Was resultiert aus dem Zusammenschluss? Laut Pressemitteilung soll dadurch ein Unternehmen in den Bereichen 3D-Visualisierung und Design-Workflow-Software entstehen – mit Schwerpunkt auf den Branchen AEC, Visual Effects (VFX) und Produktdesign.

Für viele der Wahlspruch: Wer „Rendering“ sagt, muss auf „V-Ray“ klicken.

Die Personalie: Peter Mitev, CEO und Mitgründer von Chaos, und Christian Lang, CEO von Enscape, werden sich den Titel des Co-CEO für das neue Unternehmen teilen. Vladimir Koylazov, Mitgründer von Chaos und derzeitiger Leiter der Softwareentwicklung, wird auch weiterhin die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Innovation verantworten.

Weltweit vertreten: Insgesamt umfasst die neu formierte Gruppe weltweit mehr als 500 MitarbeiterInnen, mit dem Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) und weiteren Büros in Sofia (Bulgarien), Prag (Tschechische Republik), Tokio (Japan), Seoul (Korea), Los Angeles (USA) und New York (USA).

Abschluss der Fusionierung: Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein. Über die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Galionsfigur von Chaos: der Renderer V-Ray.

Was ist Enscape? Enspace ist ein Entwickler von Echtzeit-Rendering- und Design-Workflow-Technologie für die Architektur-, Ingenieur- und Bauindustrie (AEC). Wer mit CAD-Software hantiert, der wird auch Enscape kennen.

Was ist Chaos? Ist LeserInnen der DP natürlich eine alte Vertraute, denn Chaos ist ein wichtiges Unternehmen für fotorealistische Rendering-Technologie. Das Unternehmen bietet die Rendering-Lösung V-Ray an. Zusätzlich zu V-Ray bietet Chaos miteinander verbundene Tools an, darunter Phoenix, Cosmos, Vantage, Scans und Cloud, sowie den Corona Renderer.

Weitergeklickt: Lest auch die dazugehörige Pressemitteilung bei Lea Partners.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.