Maxon veröffentlicht Redshift 3.5.12!

Der GPU-Renderer unterstützt jetzt auch Intels Open Image Denoiser. Dadurch sollen Renderzeiten verkürzt werden. Mit Volumen-Multi-Scattering wird realistisches Feuer simuliert.

In nuce: Maxon hat Version 3.5.12 des GPU-Renderers Redshift veröffentlicht. Mit dem Update wird unter anderem Intels Open Image Denoise (OIDN) integriert. Bei OIDN handelt es sich um einen quelloffenen, CPU-basierten Denoiser, der dabei hilft, Renderings zu bereinigen und Renderzeiten zu verkürzen. Die Veröffentlichung ist vorerst auf Cinema 4D beschränkt, weitere Anwendungen sollen bald nachfolgen. Redshift ist für 45 US-Dollar monatlich oder 264 US-Dollar jährlich erhältlich. Das Video gleich hier unten setzt die neuen Funktionen im Schnelldurchlauf auseinander.

What’s New in Redshift 3.5 | December 2022

In toto: Nebst des oben erwähnten Denoisers, sind nachstehende, neue Funktionen erwähnenswert, welche mit Redshift 3.5.12 einhergehen.

  • Unterstützung für die Volumen-Mehrfachstreuung (Multi-Scattering): Hierdurch lassen sich beispielsweise Wolken, Rauch oder Feuer realistischer darstellen.
  • Kachel- und Ziegel-Shader (Tile and Brick Shaders): Diese sind jetzt als native Redshift-Shader n Cinema 4D verfügbar. Über diese Funktion definieren User Geflechte, Mosaike oder Kachelmuster – inklusive benutzerdefinierbarem Zuschnitt der Elemente. Mittels prozeduraler Einstellungsmöglichkeiten lassen sich hier architektonische Oberflächen generieren.
  • Zu den weiteren Neuerungen gehören: Random Walk SSS, Unterstützung für abgerundete Ecken, Anisotropie-Unterstützung (Anisotropie bezeichnet die Richtungsabhängigkeit einer Eigenschaft oder eines Vorgangs), Material Stapelung (Material Stacking), sogenannter Blackbody Support (womit sich besonders realistisch wirkende Explosionen erzeugen lassen), und Energieeinsparung (Energy Conservation).

Weitergeklickt: En détail informieren sich Interessierte auf dem Trello zu Redshift. Am 14.09. dieses Jahres berichtete Digital Production über Maxon-Trainerin Elly Wade, die sich in einem knapp fünfzigminütigen Video der Handhabe von Redshift widmete.

Quellen: 80.lv (Meldung von Gloria Levine), sportsvideo.org (Meldung von SVG Staff)

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.