DP 24:01/2 – es ist soweit !

Hier kommt die Hardware in extra-bunt - mit iPhone, Beyerdynamic, iXm, ProArt und mehr. Und für die Farbe sorgen Baselight, Resolve, Omniscope und Blender.

Die Coverstory hatten wir im letzten Heft schon versprochen – Gottfried baut und simuliert „Strings“ in Blender, und geht mit uns den ganzen Ablauf durch. Wer das Resultat für Blender runterladen will, kann das hier tun.

Sonst haben wir als Workshops Beautygrading, Mediensichern in Resolve, Color Remapping mit dem Spyder Checkr und einen großen Durchgang bei Mamoworlds neuem „After Effects Workflow Wunder“ – den Autmation Blocks.

Wer neue Tools will, für den hat Cristoph Zapletal Transform-Plugins für Nuke zusammengestellt, Uli Plank jagt den schönen Schein mit Halation-Tools, und Ralf Gliffe kuckt mal, wie schön das Ergebnis beim schlimmsten Interface von allen ist, und testet EB Synth.

 

Aber nun mal Butter bei die Fische (Was als Fußball-Ignorant vermutlich zitat-technisch nach hinten losgehen kann, aber sei’s drum.)

Hardware!

Man plant ja das Heft, und dann passieren Sachen – aufgrund verschiedener verlagsgemachter Snafus, Clusterfucks und Sollbruchstellen haben sich die gedachten Hardware Stories alle in einer Ausgabe versammelt. Das heisst: Ein Test von zwei „Profi“- Proarts Screens von Asus (sowie einem Zweiseiter über ein Ersatz-Zenfone, falls ihr gerade wie wir auf der Suche seid), der lange angekündigte Test des von mir ekstatisch bewunderten Beyerdynmaic Creator Bundles aus Fox und DT990 Pro, ein großer Rundumschlag über alles, was Ihr als Filmer über das iPhone 15 Max wissen müsst, und dazu noch der endgültige Audiorecorder für Profis und solche, die es werden wollen – das Yellowtec iXm.

Es werde bunt…

Und ebenso ungeplant war die Häufung an Farb-Stories – auch wenn wir drauf gehofft hatten. Und zwar mit dem neuen, rundumverbesserten Omniscope, ein Gespräch über Baselight 6 (So schön! Einstellige Versionsnummern, weil die Filmlight-Leute nur neue Major-Versionen machen, wenn es auch wirklich neues gibt!), sowie Resolve Workshop, Farbtafel (und natürlich ihre Anwendung) und mehr.

 

 

Und für wen das noch nicht reicht: Wassersimulation. Virtual Production mit SIgnage Displays von Samsung, Unreal NEgine Shadersystme, Cloudbasierte PCs (die jeder versteht und einsetzen kann ohne Angst vor der Rechnung), Automationstools von Mamoworld, Bisons und Bier von Platige, Schattenspiele in Blender und …. ach, schaut doch einfach hie ins Inhaltsverzeichnis.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.