DIGITAL PRODUCTION 04 : 2005

Die Macht sei mit den VFX-Artists! "Star Wars: Episode III" ist ein Meilenstein digitalen Filmschaffens. DP sprach mit der Effekt-Crew von Industrial Light & Magic. Außerdem: einen "scene-to-screen"-produzierten Kinofilm und "Das Gespenst von Canterville" dank Maya im TV.Jetzt Ausgabe im Online Shop bestellen

broadcast

HDTV-Standards für Europa
Das HDTV auch nach Europa kommen wird, ist klar. Doch für welchen HDTV-Standard entscheidet sich der Kontinent: 720p oder 1080i? Hierüber ist eine Diskussion entbrannt, deren Stand in diesem Beitrag beleuchtet wird (S. 78)
HDTV-Formatvergleich: 720/50p versus 1080/50i
Eine wissenschaftliche Untersuchung aus dem Geschäftsbereich Informations- und Systemtechnologie des ZDF hat die Formate im Hinblick auf ihre Bildqualität verglichen - und äußerst interessante Resultate hervorgebracht (S. 81)
Video-Kodierung: SMPTE VC-1 und MPEG-4 AVC im Vergleich
Welcher Videocodec wird die Welt des digitalen Fernsehens dominieren? Der Beitrag klärt über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Kompressionsverfahren auf (S. 88)
TeleBärn: Geld allein macht kein Redesign
Der Schweizer Regionalsender TeleBärn gestaltete zum zehnjährigen Jubiläum seine News-Sendung komplett neu: Wie das Redesign konzipiert und mit relativ geringen Mitteln, aber viel Improvisation im Zeitraum zwischen zwei News-Ausgaben umgesetzt wurde, beschreibt der Artikel (S. 94)

dvd

Test: Professionelle DVD-Authoring-Programme
Die DP hat sich Sonics DVD Producer HD in der Authoring Edition genauer angesehen. Außerdem warf die Redaktion einen Blick auf die Lowcost-Software DVD-Lab Pro 1.5 von Mediachance, die ebenfalls für die PC-Plattform angeboten wird (S. 98)
Blu-ray versus HD-DVD: Formatkrieg um die DVD-Nachfolge
Weit größere Speicherkapazität und DRM-Unterstützung soll die nächste Generation der DVD auszeichnen. Doch das Format ist noch nicht standardisiert: Die Konsortien Blu-ray und HD-DVD propagieren konkurrierende Lösungen. Wir erklären die technischen Unterschiede und zeigen, wie sie sich auf Content-Entwickler und Konsumenten auswirken (S. 104)
DVD-Menügestaltung auf dem Küchentisch: „Jansentown“
Für die DVD der Band "Jansen" erstellte das Krefelder Kreativteam Sputnic ein ungewöhnliches Menü - mit äußerst bescheidenen Mitteln. Der Artikel beschreibt den Prozess von der Idee bis zur Umsetzung (S. 109)

production spotlight

„Star Wars: Episode III“ – Star Wars im Superlativ
In neuester HD-Technik und mit gigantischem VFX-Aufwand gedreht, ist der letzte Teil von George Lucas’ Sternenkriegs-Spektakel ein Meilenstein digitalen Filmschaffens. Episode III umfasst über 2.100 Visual-Effects-Einstellungen und wurde in sechseinhalb Millionen Renderstunden realisiert - die DP sprach mit der Effekt-Crew von Industrial Light & Magic und blickte hinter die Kulissen (S. 28)
„Valiant“
Valiant ist die britische Antwort auf Filme wie "Shrek" und der erste abendfüllende CG-Animationsfilm überhaupt, der in Großbritannien produziert wurde. Neben der gelungenen Animation zeichnet sich der Film dadurch aus, dass er in relativ kurzer Zeit mit einem vergleichsweise geringen Budget realisiert wurde (S. 35)
„Silence Becomes You“ – Vollständig digitale Filmproduktion
Einen Kinofilm von "scene-to-screen" vollständig digital und unkomprimiert zu produzieren, war das Ziel dieser Produktion. Mirko Echghi-Ghamsari, Geschäftsführer von MFX Digital, berichtet von den Erfahrungen bei der Produktion (S. 40)
Wilde-Adaption fürs TV: „Das Gespenst von Canterville“
Zur kindgerechten Umsetzung des Oscar-Wilde-Klassikers für Sat.1 erweckte das Münchner Animationsstudio Trixter das Gespenst mittels Maya zum Leben - aus Zeit- und Budgetgründen ohne Cloth Simulation und Motion Capturing (S. 44)
Toshiba-Commercial: Ein Notebook wird lebendig
Für Toshibas Werbekampagne zum neuen Notebook "Qosmio" hauchte die Münchner Firma form3d elektronischen Komponenten mittels 3ds max und Combustion Leben ein. Entscheidend war die sorgfältige Entwicklung der Character (S. 48)
Werbespot Audi quattro
Vor 19 Jahren ließ Audi für einen Werbe-spot einen Allrad-Wagen die Skischanze Pitkävouri hochfahren. Jetzt musste der neue A6 das Kunststück wiederholen. Die Postproduktion des Remakes wurde von TV Werk am Quantel eQ umgesetzt (S. 53)

computergrafik

Test: 3ds max 7.5 Upgrade mit hohem Nutzwert
Endlich ist die lang angekündigte Version 7.5 von 3ds max da: wir prüfen die Features (S. 56)
3D-Scanning: Neue Verfahren zur Datenkompression
Ein Team der Universität Konstanz arbeitet derzeit an einem neuen Verfahren zur effizienteren 3D-Datenkompression, unter anderem beim Scanning. Kern ist ein Optimierungsverfahren auf Basis punktbasierter Flächenrepräsentationen (S. 58)
Test: Mirage Studio 1.5
Die DP hat sich das brandneue Mirage Studio 1.5 genauer angesehen. Kann das Programm Highend-Compositing-Systeme ergänzen oder sogar ersetzen? (S. 65)

audio

Test: Nuendo 3 versus Logic Pro 7 – Ein Vergleich
Vor kurzem legten Apple mit Logic 7 und Steinberg mit Nuendo 3 neue Versionen ihrer Audioprogramme vor. Wir haben uns die Updates im Hinblick auf das Zusammenspiel von Audio- und Videodateien genauer angesehen (S. 113)

workshop

3ds max 7: Der Reaction Manager
Die Einführung in den Editor für den Reaction Controller erklärt dessen Funktionen (S. 127)
Maya 6.5 und die eigene Renderfarm
Automatisiertes Netzwerkrendering gehört zu den wichtigsten neuen Features von Maya 6.5. Der Workshop hilft, Hürden beim Einstieg zu überwinden (S. 133)
Luxology Modo
Dieser Workshop für Fortgeschrittene verrät, wie sich Modos Polygonmodeling-Werkzeuge für das Character Modeling nutzen lassen (S. 138)
Softimage XSI: Industriedesign
In einem Beispielprojekt erstellen wir mit XSIs Modeling-Funktionen Schritt für Schritt einen Küchenmixer (S. 142)
Cinema 4D R9: Thinking Particles in der Praxis
Der Workshop führt in die Arbeit mit dem Node-basierten Partikelsystem ein und erklärt die Unterschiede zu Cinemas klassischen Partikel-Werkzeugen (S. 146)
Lightwave 3D 8: Rendering
Global Illumination und Radiosity: So optimieren Sie Ihre Renderings in Lightwave (S. 151)
After Effects 6.5: Einführung in die Text-Engine
Effektiv arbeiten mit den wichtigsten Funktionen der mächtigen Text-Engine (S. 156)
Final Cut Pro 4.5 HD: Offline HD
Der Workshop zeigt, wie sich Offline HD als günstige Alternative zu Online-HD-fähigen Cutting-Stations einsetzen lässt (S. 161)
Pinnacle Liquid 6.0: Track-Matte-Effekte
Die neu gestaltete Funktion für Track-Matte-Effekte im Einsatz (S. 166)

aktuell

Messebericht NAB 2005
(S. 6)
Messebericht fmx/05
(S. 16)
Szene & Trends
Aktuelle Kurzmeldungen aus der Branche (S. 22)
Tools & Equipment
Neue Hard- und Software (S. 24)
Neue DVDs und Bücher
(S. 26)

report

Job-Portrait Compositing/Postprocessing Artist
In der Serie zu Berufsbildern im CGI-Bereich porträtieren wir diesmal den Compositing/Postprocessing Artist. Er führt animierte und reale Elemente in der Postproduktion zusammen, realisiert aber auch Infografiken oder Logoanimationen (S. 120)

video

Video für das Handy adaptieren
Netzbetreiber und Werbeindustrie entdecken das Handy als Plattform für Bewegtbild-Angebote. TV- und Videomaterial optimal für mobile Endgeräte aufzubereiten, setzt bei Kreativen jedoch Grundwissen über das Medium und seine Content-Distributionskanäle voraus. Das nötige Know-how vermittelt dieser Bericht (S. 68)
Aktuelles Videolexikon
Immer ausgefeiltere Surround-Sound-Lösungen finden den Weg vom Kino in den Video- und TV-Bereich. Diese Ausgabe des Videolexikons gibt einen Überblick über wichtige Begriffe wie Dolby Digital, DTS oder SDDS (S. 73)
Zeit für Quicktime 7
Die Multimedia-Technologie QuickTime ist das Herzstück von Apples zahlreichen Audio- und Videobearbeitungslösungen. Mit der Vorstellung von Mac OS X 10.4 "Tiger" geht QuickTime in die siebte Runde. Die DP beleuchtet die wichtigsten Neuerungen, darunter den H.264-Codec (S. 76)

service

Editorial
(S. 3)
Inlay für die Heft-DVD
(S. 23)
Leserbefragung
(S. 91)
Abonnieren Sie die DIGITAL PRODUCTION
(S. 123)
Events
(S. 170)
DP-GUIDE Print
(S. 172)
Impressum
(S. 181)
Inserentenverzeichnis
(S. 181)
Trailer: Das lesen Sie im nächsten Heft
(S. 182)