Mike Kuhn

Mike Kuhn's Spezialgebiete sind 3ds Max, extrem bunte Hawaiihemden,Schulungen zu allen Möglichen 3D-Themen und ein enzyklopädisches Wissen über das gesamte 3dsMax Ökosystem.

Mike Kuhn, Inhaber von in3.de, hat sich nach seinem Studium als Industrial Designer bei Discreet als Application Engineer auf Autodesk 3ds Max spezialisiert und später auch die Prüfung zum Autodesk Certified Instrictor für 3ds Max abgelegt. Neben den Haupttätigkeitsbereichen Produktion und Schulung ist er international als Berater und als technischer Redakteur für verschiedene 3D-Programme tätig.

Zur Website

Newsartikel von Mike Kuhn

Durch das Hinzufügen von Objekten mit einer bekannten Größe, wie zum Beispiel Menschen, können die Dimensionen der Inhalte der Szene visuell deutlicher definiert werden.
3D People von Renderpeople
01.11.2018
Auf der FMX trifft man immer eine Menge Leute - die DP-Redaktion machte mich mit Moritz Schneider und seinem Projekt Renderpeople bekannt. Traue jedoch nie jemandem, der so scheint, als wolle er dir nur Gutes. Sobald ich mein Interesse an diesem Projekt auch nur im Ansatz äußerte, zeigten sich die Hintergedanken, und ich wurde von der DP-Redaktion als unbedarfter User dazu verpflichtet, das Ganze zu testen und über die Resultate zu schreiben. Nun gut. Draußen regnet es und ich darf mich mit meinen Lieblingsthemen beschäftigen. Bei Renderpeople handelt es sich um ein Unternehmen, welches digitale 3D-Modelle von Personen anbietet. Da gerade ein paar kostenlose Figuren von Renderpeople angeboten wurden, habe ich diese zu Testzwecken heruntergeladen.
3ds Max Fluids: Jetzt wird‘s feucht!
20.05.2018
Einer der Wünsche, die bei 3ds-Max-Usern immer wieder laut wurden, war der Ruf nach einer integrierten Flüssigkeitssimulation in 3ds Max. Mit dem Update 2O18.3 war es dann endlich soweit und 3ds Max Fluids wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Das System basiert auf Naiad, welches vor ein paar Jahren von Autodesk aufgekauft wurde und dann als Bifrost in Maya kam.

Heftartikel von Mike Kuhn

tyFlow, das neue Partikelsystem für Max
Wir schauen, ob der neue Liebling der Max-User das Toolset erweitert oder nur die unsinnigen Autodesk-Entscheidungen rückgängig macht. Ach ja, und wir ballern auf Frühstückseier. (S. 70)
Topologik
Retopologisierung, oder „Boaaaah, nein, ich will nicht“, wie es manche nennen, kann jetzt vereinfacht werden – Topologik verspricht Erleichterung. (S. 76)
IKMAX
Ein Auto-Rigger wäre schön – und IKMAX verspricht, genau das zu sein. Und weil es im 3ds-Max-Ökosystem ist, schaut Mike Kuhn, ob das denn stimmt. (S. 34)
3ds Max: Jetzt wird‘s feucht!
Seit 3ds Max 2018.3 ist Naiad bzw. Bifrost Teil von Max – aber hat sich das Warten auf die Fluid-Simulation gelohnt? (S. 78)
Ordnung halten in 3ds Max
Assets sind notwendig, aber lästig – und Mike Kuhn zeigt, wie Sie die verschiedenen Typen in den Griff bekommen, ohne graue Haare zu bekommen. (S. 8)

Zurück zur Übersicht aller Autoren