Kostenloser Download – Trixter!

| Lesestoff zum Heft - kostenlose PDFs mit den ergänzenden Informationen zum Trixter/Avengers2-Interview.

Webinhalte zum Download: Meshfusion

| Zum Artikel in der neuen DP: Ein Workshop zu Meshfusion zum kostenlosen Download!

Blender Cycles Showreel

| Blender hin, Rendern her - dreht sich doch alles nur im Kreis. Deswegen heißt die Vorzeige-Render-Engine auch "Cycles". (Vermuten wir mal). Hier das Showreel für 2015 und ein kostenloses PDF aus der DP mit Einführung und Interview.

Digital Emily zum Downloaden

| Augen und Ohren aufhalten: Wie auf der FMX verraten, soll es die digitale Emily aus der Light Stage von Pauk Debevec komplett mit allen Daten in den nächsten Tagen zum Download auf der Webseite von Wikihuman geben.

Hotel Transylvania 2 Trailer

| So wie wir in harter Schule noch das Fahrrad fahren lernten, müssen Vampirkinder das Fliegen lernen. Dies erfahren wir im Trailer zu "Hotel Transylvania 2".

Download zum Heft: Element 3D V2 Deform After Effects Projekt Files

| In der aktuellen Ausgabe der DP lesen Sie eine Workshop zur aktuellen Element 3D-Version - und hier finden Sie die zugehörigen Dateien zum kostenlosen Download!

Download zu DP 03:2015: Agisoft Photoscan Workshop

| Vom schnellen Foto zum texturierten Mesh: Ein Erlebnisbericht vom Agisoft Photoscanner.

Der Nasenbär in C4D

| (Kostenloses PDF zum Download) Momentan entkommt man zwei Sachen kaum: dem Winterschnupfen und der Werbung für ein Gegenmittel. Der Nasenbär „Nasino“ von Hysan ist allgegenwärtig. Erstellt wurde er vom Münchener Studio Flexmedia. von Alexander Türcke

Pilzstadt

| (Kostenloses PDF zum Download) Das Motiv ist Stefan Haberkorn bei der Arbeit an einem aktuellen Kurzfilmprojekt in den Sinn gekommen. In diesem Film geht es um zwei Pilze, die durch das Universum reisen und auf der Suche nach einer neuen Heimat allerlei Abenteuer erleben.

Windowlicker – Ein Tribut an Aphex Twin und Chris Cunningham

| (Kostenloses PDF zum Download) Chris Cunningham schrieb mit seiner Interpretation des „Windowlicker“ von Aphex Twin Geschichte. Den Höhepunkt stellt eine übertriebene Fratze dar, die zum Ende des Clips in Erscheinung tritt. von Phil Amelung und Daniel Hennies

Particles mit X-tra für Cinema 4D

| Eine 3D-Softwaresollte neben dem eigenen Feature-Set auch eine gute Plug-in-Infrastruktur bereitstellen. Ein Beispiel aus der C4D-Welt. von Helge Maus

Cinema 4D R16

| (Kostenloses PDF zum Download) Mit Motion Tracking, Materialsystem, parametrischen Beispielszenen und -projekten, Modellierfunktionen, neuem Hair- und „Sketch & Toon“- Renderer et cetera haben wir es hier mit einem sehr starken Update zu tun. Oder? von Arndt von Koenigsmarck

Überflugsrechte für AE: Cineware im Einsatz

| (Kostenloses PDF zum Download) Es gibt im beruflichen Alltag diese Momente, bei denen man nachfragt, ob man richtig gehört hat. So geschehen vergangenes Jahr, als die Firma Maxon an uns herangetreten ist und gefragt hat, ob wir nicht Lust hätten, eine neue Art der Integration zwischen Cinema 4D und After Effects zu testen. von Robert Hranitzky

„nebenan“ One Shot Animation

| (Kostenloses PDF zum Download) Geht man durch eine gewöhnliche deutsche Stadt, sieht man oft graue, triste Fassaden. Doch was geschieht dahinterr? Der von Andreas Marterer der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig umgesetzte „nebenan“ gewährt Einblick.

Architektur-Gras für C4D R15

| (Kostenloses PDF zum Download) Lange Zeit musste man für die Visualisierung von Grasflächen in Cinema 4D auf das Hair-Modul der teuren Studiovariante zurückgreifen. Mit der Version R15 hat Maxon nachgelegt und ein eigenes Architektur-Gras spendiert. von Helge Maus

Interkontinentale Kurzfilm-Produktion

| (Kostenloses PDF zum Download) Vertrauen in das Release 15 von Cinema 4D ist gut, Kontrolle der neuen Features in einem privaten Projekt besser.

CG-Küchenzauber

| (Kostenloses PDF zum Download) Auch wenn sich in dieser Küche bestimmt niemand ein Mahl zubereiten möchte, Cornelius Dämmrichs „Haze“ ist ein optisches CG-Highlight. Im Interview erklärt der Artist, wie er das detailverliebte Projekt alleine in sieben Monaten mit Cinema 4D R13, V-Ray, ZBrush und Photoshop erstellt hat.