Anzeige

SCHLAGWORTE: Entwicklung

video

Blender „Everything Node“

| Jacques Lucke, bekannt für sein Blender Add-On „Animation Nodes“ ist von nun an mit an Bord des Entwicklerteams.

Developer Week 2018

| Eine der größten, unabhängigen Entwicklerkonferenzen Europas findet auch dieses Jahr wieder in Nürnberg statt. Die Developer Week (DWX), welche auf den 25. bis 28.Juni fällt, ist ein Muss für sämtliche Softwareentwickler.
video

Interview mit Blender Gründer

| Der Blender Gründer Ton Rosendaal im Interview: Geschichte, Zukunft und interessante Fakten zur Entstehung des Opensource Tools.
Mental Ray

Goodbye Mental Ray!

| Das Ende von Mental Ray ist gekommen: Nvidia stoppt die Entwicklung für den Standalone Renderer, sowie die Maya und 3ds Max Plug-ins.
Hochschule Braunschweig

Mitarbeiter/in für digitale Filmproduktion gesucht

| An der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Künstlerischen Mitarbeiters/in für digitale Filmproduktion zu besetzen.
Entwicklungvideo

1833 bis 2017: Die Entwicklung der Animation

| Etwas für die Nostalgiker und Geschichts-Verliebten: Die Entwicklung der Animation mit Ausschnitten aus diversen Filmen von 1833 bis 2017!
Fabric Enginevideo

Kraken in der Fabric Engine 2.4

| Fabric Software hat seine Fabric Engine aufpoliert und vor allem das Riggen mit der Implementierung von Kraken einfacher zugänglich gemacht.

Android dominiert den Mobile-Markt

| Seit dem heutigen Tag hat das Unternehmen IDC neue Zahlen für das erste Quartal 2012 offen gelegt, bezüglich weltweit verkaufter Smartphones und die enthaltenen Betriebssysteme, die im Verhältnis dazu stehen. Bei insgesamt 152,3 Millionen weltweit ausgelieferten Geräten ist Android mit 59% Marktanteil klar führend, iOS fällt auf einen Marktanteil von 23%.

uDay VIII

| Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der IBH organisiert das User Centered Technologies Research, das interdisziplinäre Forschungszentrum für Nutzerzentrierte Technologien an der FH Vorarlberg (West-Österreich), am 21. Mai 2010 zum achten Mal den Usability Day. Eine Reihe an Präsentationen und Diskussionen soll unter anderem Aufschluss über Fragestellungen in der Welt der 3D Computergrafik geben, über aktuelle Themen im Bereich Mediendidaktik und Medienkompetenz informieren, sowie Einblicke in jüngste Usability-Studien gewähren. Zudem werden verschiedene Aspekte von Kommunikation und Informationsvermittlung thematisiert. Weitere Informationen zur Tagung sind auf der Webseite http://www.fhv.at/veranstaltungen/uday8 zu finden.Bereits zum dritten Mal findet im Rahmen des uDays, der am 21. Mai 2010 in Dornbirn (West-Österreich) stattfindet, ein 3D-Wettbewerb statt. Hierzu werden die besten Arbeiten in den Bereichen „3D Computeranimation“, „3D Standbild“, „Compositing“ sowie „Interaktion“ prämiert. Zudem erhalten die Preisträger die Möglichkeit, auf der Tagung ihre Arbeit dem Publikum kurz vorzustellen und somit einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Den Gewinnern winken attraktive Preise, die freundlicherweise von folgenden Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden: Arroway Textures, Dosch Design, Galileo Design, Tony Textures.Die Einreichfrist endet am 26. Februar 2010. Weitere Informationen sind auf der Webseite http://www.fhv.at/veranstaltungen/uday8 zu finden.

Technik für Jugendliche. Faszination Games

| Warum sitzt Du die ganze Zeit vor dem Computer?“ „Was spielst Du da überhaupt?“ „ Ist das eigentlich für Dein Alter gedacht?“ Solche oder ähnliche Fragen hören Jugendliche bestimmt öfter, Eltern stellen diese Fragen meistens aus Verunsicherung. Die neue Veranstaltungsreihe „Technik für Jugendliche. Faszination Games“ an der HAW Hamburg möchte deshalb eine Brücke zwischen den beiden Welten schlagen. Experten aus der Games-Branche und Professoren erklären den Jugendlichen, wie Spiele entstehen, welche Technik dahinter steckt, wie Spiele-Charaktere und reine Mädchenspiele entstehen, wie der Jugendschutz greift und welche Berufs- und Studienmöglichkeiten im Bereich Games bestehen. Eltern und Lehrer sollen zudem an die Spiele-Welt herangeführt werden und diese mit eigenen Augen und Händen unter sachkundiger Anleitung besser kennenlernen. Am 23. April findet ab 17 Uhr ein Abend der Spiele mit Vorträgen, Laborrundgängen und einer Messe statt, am 24. April ein Tag der Workshops und Vorträge nur für die Jugendlichen. Die Karten können ab dem 9. März über das Internet (www.faszination-fuer-technik.de) bestellt werden.Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die HAW Hamburg haben das erfolgreiche Konzept der Vorlesungsreihen „Technik für Kinder. Faszination Fliegen“ und „Faszination Schiff“ weiterentwickelt und bieten eine neue Veranstaltungsreihe „Technik für Jugendliche. Faszination Games“ an. Unterstützt wird die Veranstaltung von gamecity : Hamburg. Weitere Teilnehmer sind die Games Unternehmen Bigpoint, InnoGames, Daedalic, Fishlabs und die animation-school- hamburg.

Medientage München

| Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops zu den Themenbereichen Fernsehen, Hörfunk, Internet, Print und Medienpolitik, Werbung, Film, Journalismus und Medienausbildung.

Pictopia Festival

| Das in Berlin ansässige Projekt Pictoplasma verfolgt seit einem Jahrzehnt die Entwicklung reduzierter Figürlichkeit und des Character Design. Damit hat Pictoplasma das Phänomen der neuen Figürlichkeit überhaupt erst sichtbar gemacht, kreative Netzwerke initiiert und einen lebendigen Austausch von Ideen gefördert. Mit einer Vielzahl von Veröffentlichungen und Veranstaltungen hat sich Pictoplasma in den letzten Jahren zur international hoch geschätzten Plattform für Character Design entwickelt.Die Pictoplasma Conference findet im Berliner „Haus der Kulturen der Welt“ vom 19. bis 21.03.09 statt, das PICTOPIA Festival vom 19.03. bis 03.05.09.

Wipro vermarktet CUDA-Software-Services

| NVIDIA arbeitet ab sofort eng mit Wipro, dem weltweit größten unabhängigen Anbieter von Forschungs- und Entwicklungs-Services (F&E), in der Vermarktung von CUDA-Services zusammen.

Victor Várkonyi wird neuer CEO (Chief Executive Officer) bei GRAPHISOFT

| Erfahrener Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung will in neuer Funktion Innovationen vorantreiben.

Computerspiel-Verkäufe überholen Musik und Videos

| Games entwickeln sich zu populärstem Unterhaltungsmedium

Medientage München 2008 / Quo Vadis HDTV?

| Nach den beiden sportlichen Großveranstaltungen in diesem Jahr, der Fußballeuropameisterschaft UEFA Euro 2008 und den Olympischen Sommerspielen, bieten sich neue Ansatzpunkte für eine Standortbestimmung der HDTV-Einführung. Die dort gemachten Erfahrungen bei der Produktion und Distribution von HD-Signalen gelten als weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg in die hochauflösende TV-Zukunft. In Europa investieren derzeit insbesondere Produktionsunternehmen und Ü-Wagen-Betreiber in HD-Technik. Es existieren hier bereits rund 200 HDTV-Ü-Wagen und 50 HDStudios. Das wachsende Live-Sport-Angebot in High Definition kommt zudem bei den Zuschauern gut an und erhöht den Druck auf die TV-Sender, ihre Programmangebote auf HD umzustellen. Einige sind mit ihren HD-Plänen und -Aktivitäten schon weit voran geschritten, andere hinken der Entwicklung noch etwas hinterher. Das Forum Technik zum Thema HD will zeigen, mit welcher technischen Komplexität der Umstieg auf HDTV verbunden ist und welche Schritte noch nötig sind, um ein breites HDTV-Angebot zu realisieren.

gamearea auf der Games Convention

| Erneut bietet die gamearea auf ihrem Stand im GC Business Center eine Plattform für Unternehmen aus der Region und einen Anlaufpunkt für an der Region interessierte, internationale Anbieter

GamePlaces Business & Legal – Die IP

| Bei Games handelt es sich im klassischen Sinne um Multimediawerke, bei deren Entwicklung zahlreiche Werke und Leistungen Dritter zu einem Produkt verarbeitet werden. Um die Ergebnisse einer Games-Entwicklung erfolgreich zu vermarkten, ist es erforderlich zu identifizieren, an welchen vorbestehenden Werken und Entwicklungsbeiträgen Dritter im Rahmen der Gamesentwicklung Rechte erworben werden müssen und welche Rechte dem Studio an den Arbeitsergebnissen zustehen.Guido Hettinger, Rechtsanwalt bei Brehm & v. Moers, erläutert folgende Fragestellungen:• Welche urheberrechtlichen Nutzungsrechte muss man im Rahmen einer Game-Entwicklung erwerben? • Gibt es einen Formatschutz? • Welche Rechte bestehen am Game und wem stehen sie zu? • Titel- und Markenrechtsschutz für Game-ReihenDie Veranstaltung findet von 08:30 bis 10:00 Uhr in der IHK Frankfurt statt.

DIGITAL PRODUCTION NEWSLETTER

IMMER UP TO DATE - JETZT REGISTRIEREN!
ANMELDEN
close-link