SCHLAGWORTE: Entwicklung

Computerspiel-Verkäufe überholen Musik und Videos

| Games entwickeln sich zu populärstem Unterhaltungsmedium

Medientage München 2008 / Quo Vadis HDTV?

| Nach den beiden sportlichen Großveranstaltungen in diesem Jahr, der Fußballeuropameisterschaft UEFA Euro 2008 und den Olympischen Sommerspielen, bieten sich neue Ansatzpunkte für eine Standortbestimmung der HDTV-Einführung. Die dort gemachten Erfahrungen bei der Produktion und Distribution von HD-Signalen gelten als weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg in die hochauflösende TV-Zukunft. In Europa investieren derzeit insbesondere Produktionsunternehmen und Ü-Wagen-Betreiber in HD-Technik. Es existieren hier bereits rund 200 HDTV-Ü-Wagen und 50 HDStudios. Das wachsende Live-Sport-Angebot in High Definition kommt zudem bei den Zuschauern gut an und erhöht den Druck auf die TV-Sender, ihre Programmangebote auf HD umzustellen. Einige sind mit ihren HD-Plänen und -Aktivitäten schon weit voran geschritten, andere hinken der Entwicklung noch etwas hinterher. Das Forum Technik zum Thema HD will zeigen, mit welcher technischen Komplexität der Umstieg auf HDTV verbunden ist und welche Schritte noch nötig sind, um ein breites HDTV-Angebot zu realisieren.

gamearea auf der Games Convention

| Erneut bietet die gamearea auf ihrem Stand im GC Business Center eine Plattform für Unternehmen aus der Region und einen Anlaufpunkt für an der Region interessierte, internationale Anbieter

GamePlaces Business & Legal – Die IP

| Bei Games handelt es sich im klassischen Sinne um Multimediawerke, bei deren Entwicklung zahlreiche Werke und Leistungen Dritter zu einem Produkt verarbeitet werden. Um die Ergebnisse einer Games-Entwicklung erfolgreich zu vermarkten, ist es erforderlich zu identifizieren, an welchen vorbestehenden Werken und Entwicklungsbeiträgen Dritter im Rahmen der Gamesentwicklung Rechte erworben werden müssen und welche Rechte dem Studio an den Arbeitsergebnissen zustehen. Guido Hettinger, Rechtsanwalt bei Brehm & v. Moers, erläutert folgende Fragestellungen: • Welche urheberrechtlichen Nutzungsrechte muss man im Rahmen einer Game-Entwicklung erwerben? • Gibt es einen Formatschutz? • Welche Rechte bestehen am Game und wem stehen sie zu? • Titel- und Markenrechtsschutz für Game-Reihen Die Veranstaltung findet von 08:30 bis 10:00 Uhr in der IHK Frankfurt statt.

Red Giant Software: Trapcode Horizon

| Peder Norrbys Produktentwicklung richtet sich an Kunden, die in AE 3D-Szenen mit animierter Kamera gestalten.

Nokia ist zum vierten Mal Hauptsponsor der GCDC 2008

| Bereits das vierte Jahr in Folge gestaltet der Konzern Europas führende Entwicklerkonferenz maßgeblich mit.

Zak McKracken: Hobby-Entwickler beleben Game-Klassiker

| Zak McKracken: Hobby-Entwickler beleben Game-Klassiker

Wie man geklaute Software wieder finden kann

| Die Entwicklung von Software ist teuer. Dies verführt manche Programmierer dazu, fremde Software illegal in die eigenen Programme einzubauen. Der Lehrstuhl für Softwaretechnik der Universität des Saarlandes hat eine Methode entwickelt, diese Art von Softwarediebstahl nachzuweisen.

NVIDIA wird Ageia Technologies kaufen

| NVIDIA, der weltweit führende Anbieter von Visual-Computing-Technologien und Erfinder der GPU, hat ein verbindliches Abkommen zum Kauf von Ageia Technologies, dem Marktführer bei Gaming-Physics-Technologien, unterzeichnet.

GAMEplaces-Abend

| Beim ersten GAMEplaces-Abend 2007 stehen die Finanzierung und Vermarktung von Spielen im Mittelpunkt. In einzelnen Fachvorträgen und einer strukturierten Diskussion will GAMEplaces aufzeigen, wie sich Finanzierung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb gegenseitig beeinflussen. Auf diese Weise möchten die Initiatoren ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse der jeweils anderen Branche generieren, zwischen Investoren und Entwicklern vermitteln. Auch alternative Finanzierungsmodelle sollen thematisiert werden.

DIGITAL PRODUCTION NEWSLETTER

IMMER UP TO DATE - JETZT REGISTRIEREN!
ANMELDEN
close-link