SCHLAGWORTE: Hochschule

Trailer: Hessen Talents 2014

| Der Trailer gibt einen Einblick in Hochschulproduktionen aus vier hessischen Hochschulen, die im Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie kooperieren.

Mehr Spielinhalt

| Der Bachelor-Studiengang Animation & Game an der Hochschule Darmstadt wird zum WS 2013/2014 um eine neue Vertiefungsmöglichkeit im Bereich Technical/Art, Technical Direction und Programming für Animation & Games erweitert.

Global Game Jam im Januar

| Spieleinteressierte aufgepasst: Vom 25. bis 27. Januar veranstaltet die Hochschule Darmstadt einen internationalen Kreativ-Workshop.

HAW Hamburg: noch Plätze frei fürs Sommersemster

| Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg nimmt zusätzlich zum Wintersemester auch im Sommersemester 2011 Studienanfänger in den Bachelor-Studiengängen „Media Systems“ und „Mechatronik“ auf. Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2011 hat begonnen und läuft noch bis zum 15. Januar 2011.

Endspurt zum Kurzfilmfestival

| Unter dem Namen „kurz und schön“ geht der internationale Kurzfilmwettbewerb für Werbefilme, Motion Design und Kurzfilme für junge Kreative in den Endspurt. Nur noch bis 30. Juli sind Einsendungen möglich.

MediaNight an der Hochschule der Medien

| Studenten stellen ihre Semesterarbeiten vor

Mediadesign Hochschule – größter Gewinner bei Kunst- und Design-Wettbewerb

| Die Mediadesign Hochschule ist der größte Gewinner beim europäischen Kunst- und Designwettbewerb Young Creative Chevrolet 2010.

Technik für Jugendliche. Faszination Games

| Warum sitzt Du die ganze Zeit vor dem Computer?“ „Was spielst Du da überhaupt?“ „ Ist das eigentlich für Dein Alter gedacht?“ Solche oder ähnliche Fragen hören Jugendliche bestimmt öfter, Eltern stellen diese Fragen meistens aus Verunsicherung. Die neue Veranstaltungsreihe „Technik für Jugendliche. Faszination Games“ an der HAW Hamburg möchte deshalb eine Brücke zwischen den beiden Welten schlagen. Experten aus der Games-Branche und Professoren erklären den Jugendlichen, wie Spiele entstehen, welche Technik dahinter steckt, wie Spiele-Charaktere und reine Mädchenspiele entstehen, wie der Jugendschutz greift und welche Berufs- und Studienmöglichkeiten im Bereich Games bestehen. Eltern und Lehrer sollen zudem an die Spiele-Welt herangeführt werden und diese mit eigenen Augen und Händen unter sachkundiger Anleitung besser kennenlernen. Am 23. April findet ab 17 Uhr ein Abend der Spiele mit Vorträgen, Laborrundgängen und einer Messe statt, am 24. April ein Tag der Workshops und Vorträge nur für die Jugendlichen. Die Karten können ab dem 9. März über das Internet (www.faszination-fuer-technik.de) bestellt werden. Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die HAW Hamburg haben das erfolgreiche Konzept der Vorlesungsreihen „Technik für Kinder. Faszination Fliegen“ und „Faszination Schiff“ weiterentwickelt und bieten eine neue Veranstaltungsreihe „Technik für Jugendliche. Faszination Games“ an. Unterstützt wird die Veranstaltung von gamecity : Hamburg. Weitere Teilnehmer sind die Games Unternehmen Bigpoint, InnoGames, Daedalic, Fishlabs und die animation-school- hamburg.

see conference #5

| Die "see conference" bringt seit nunmehr fünf Jahren die kreativsten Köpfe und spannendsten Ideen zu dem Thema „Informationsvisualisierung“ zusammen. Auf der interdisziplinären Plattform treffen sich Design, Kunst, Architektur und neue Technologien. Unsere internationalen Sprecher zeigen die neuesten Projekte und Ansätze, wie man der heutigen Komplexität begegnen und die Flut von Informationen in verwertbares Wissen verwandeln kann.

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit

| Hochschule der populären Künste FH nimmt Studienbetrieb auf

Die Geburt von Helden, Elfen und Drachen

| Was bringt 33 Gamedesigner dazu, aus Lehmklumpen geniale Wesen zu schaffen - und das ganz ohne Computer?

Die Hochschule der populären Künste lädt zum Infotag

| Am Samstag, den 20. Februar öffnet der erste Campus der neuen Hochschule der populären Künste, hdpk, von 14 bis 18 Uhr seine Türen zu einem Infotag. In vielseitigen Workshops werden erste Einblicke in die drei Bachelor-Studiengänge, den Bachelor of Music „Ton- und Musikproduktion“ und die Bachelor of Arts „Medienmanagement“ und „Mediendesign“ gegeben. Der Eintritt zum Infotag ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Kontakt: Hochschule der populären Künste FH, Otto-Suhr-Allee 24, 10585 Berlin, studienberatung@hdpk.de, 030 36 70 23 57 30.

Last minute-Studienbeginn

| Bewerbung im Nachrückverfahren an der Hochschule der populären Künste bis 31.3. möglich

Bewerbungsphase für Studiengang Film an der ifs Köln läuft

| Infoveranstaltung zum Filmstudium für Interessenten und potenzielle Bewerber findet am 26.02. statt

Erste deutsche Professur für „Audiovisuelle Kommunikation“

| Prof. Dorine Lattemann lehrt an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg / Erfahrene Expertin für Marketing- und Kommunikationsstrategien in der freien Wirtschaft

Neuer Musik-Studiengang in Berlin

| Tontechnik kann man studieren. Instrumentalmusik, Komposition, Musikwissenschaft und Management auch. Manche Studiengänge verbinden sogar das ein oder andere miteinander. Aber einen Studiengang, der alle fünf Bereiche vereint gab es bisher noch nicht.

Verlosung zu 3D-Kurzfilm „Level 3D“

| Aktuell läuft die 3D-Produktion als Vorfilm zu „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ in den Forumkinos im Deutschen Museum München. Die MHMK verlost 10 x 2 Karten für „Avatar"-Vorstellungen in den Forumkinos.

Global Game Jam (GGJ) München 2010

| Von Freitag, den 29. Januar 2010 bis Sonntag, den 31. Januar 2010, ist die Mediadesign Hochschule in München Gastgeber für ein Team von Spieledesignern und –programmiern, die es sich im Rahmen des weltweiten Events zum Ziel gesetzt haben, innerhalb von zwei Tagen und Nächten innovative Spieleideen zu entwickeln und umzusetzen. Eingebettet ist die Münchner Veranstaltung in ein internationales Groß-Projekt. Weltweit treffen sich an über einhundert Locations Menschen, die nichts anderes im Kopf haben, als zwei Tage lang in kleinen Teams neue Spielideen zu entwickeln und in die Tat umzusetzen. Die GGJ findet 2010 zum zweiten Mal statt. 2009 waren über 1.600 Teilnehmer in 23 Ländern weltweit dabei - 370 Spiele haben dabei das Licht der Welt erblickt. In München geht die Global Games Jam zum ersten Mal an die Start. Initiiert und organisiert wird es von einer Gruppe junger Spielentwickler. Mitmachen kann jeder, der Kenntnisse, Ideen und (erste) Erfahrungen im Spieldesign und –development sowie eine große Portion Durchhaltevermögen mitbringt und mindestens 18 Jahre alt ist.