Anzeige

SCHLAGWORTE: irt

Adaptive Streaming & MPEG DASH Intensiv-Seminar

| Seminar für Systementwickler, Ingenieure und Videotechniker. Den Schwerpunkt bildet die adaptive Ausspielung mit DASH, HLS und HDS.

Technisch wissenschaftliches Kolloquium im IRT

| Im HD-Zeitalter kommt Fernseh-Objektiven eine noch bedeutendere Rolle zu. Aufgrund der höher auflösenden Bildsensoren, werden Abbildungsfehler der Optiken erheblich eher sichtbar. Das bedeutet, dass für das HDTV-Fernsehen auch höhere Anforderungen an Broadcast-Objektive gestellt werden. Worin besteht aber der Unterschied zwischen Optiken für High Definition und Standard Definition? Welche Objektive sollten für welche Einsatzzwecke genutzt werden? Und wie sehen die neuen Objektiv-Technologien im HD-Bereich aus? Es gibt eine Vielzahl von Kriterien für die Auswahl eines geeigneten Objektivs. Neben der reinen Abbildungsqualität spielen auch Ergonomie, elektronische Bildoptimierung und Umwelteigenschaften eine Rolle. Der Vortrag gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Objektivtypen, die typischen Abbildungsfehler und die Auswahlkriterien für Broadcast-Objektive.

Technisch wissenschaftliches Kolloquium im IRT

| Für Mediendienste in hoher technischer Qualität, wie beispielsweise in HD oder Surround Sound, fehlt es bislang noch an Distributionsmöglichkeiten im Internet. Viele Dienstleister suchen aber heute schon für ihre Angebote, wie eShops, Werbe-Streams, Live-Events und Tele-Konferenzen, vermehrt nach Lösungen für eine hohe und exzellente technische Qualität. Im Vortrag werden neue und innovative Dienstleistungsmöglichkeiten im Bereich der HD-Medien vorgestellt. Der Fokus liegt dabei auf der Distribution von Multiview mittels internetbasierten Technologien für IPTV und Streaming-Anwendungen. Ferner wird die vierte Generation von Inhalten für HD-Media-Services vorgestellt: stereoskopisches Streaming für ein 3D-Web-TV. Neben der Technik werden auch Kundenakzeptanz und Geschäftsmodelle näher betrachtet.

sQ und Mission Roadshow

| Quantel mit integrierten Newsroom-Lösungen zu Gast beim IRT am 23. Juni von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr sowie am 24. Juni von 14 bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erbeten unter petra.moehren@quantel.com. Mit der sQ Server-Lösung sowie dem Mission-Enterprise-System bietet Quantel eine innovative Technologie, die es Fernsehsendern ermöglicht, bei der Produktion von Nachrichten-, Sport- oder Magazinsendungen den Workflow erheblich zu beschleunigen. Veranstaltungsort im Institut für Rundfunktechnik GmbH Raum A116 / Haus 17A, 1 Stock Floriansmühlstraße 60 80939 München

IRT-Kolloquium „Zukünftigen Zeitcode und Synchronisationssysteme“

| Sowohl das derzeit verwendete Synchronisations- als auch das Zeitcodesystem stammen aus Zeiten der analogen Signalverarbeitung und sind für analoge Systeme ausgelegt. Sie eignen sich nur bedingt für die vollständig digitale Signalverarbeitung im Fernsehproduktionsprozess. Die Verteilung von analogen Synchronisationssignalen in einer digitalen Umgebung bedarf einer separaten analogen Verteilungsinfrastruktur. Mit der Einführung eines permanenten HDTV-Services und der damit verbunden höheren Bildwechselfrequenz stößt das Zeitsystem an seine Grenzen. Für Bildwiederholfrequenzen größer 30 Hz war die ursprüngliche Version der SMPTE 12 M „ Time and Control Code“ nicht ausgelegt. Die EBU und die SMPTE gründeten 2007 deshalb die „Joint EBU SMPTE Task Force on Time and Synchronisation“, die den Auftrag bekam ein zukünftiges Zeitcode- und Synchronisationssystem zu suchen. Der Vortrag erläutert die Vorgehensweise der Arbeitsgruppe, zeigt ein mögliches zukünftiges Time-Labeling- und Synchronisationssystem einschließlich dessen Wirkungsweise und berichtet über den aktuellen Stand der Arbeiten in der Gruppe. Abschließend werden die weiteren Schritte zur Standardisierung erklärt. Ort: Auditorium im IRT, Haus 17 B, Floriansmühlstraße 60, 80939 München (Fernsehgelände BR), ab 15:30 Uhr Referent: Friedrich, Gierlinger, IRT, Produktionssysteme Fernsehen Thema: Zukünftiger Zeitcode und Synchronisationssysteme - Bericht aus der Joint EBU SMPTE Task Force on Time and Synchronisation

IRT lädt zum wissenschaftlichen Kolloqium

| Am 11. Mai 2009 geht es in München ab 15:30 Uhr um "Zukünftigen Zeitcode und Synchronisationssysteme".

Symposium „Das digitale Wohnzimmer der Zukunft“ findet am 31. März und 1. April im...

| Moderne Technik erobert das Wohnzimmer – neue Geräte und Formate bringen Fernsehen, Radio, Fotos, Musik und das Internet auf die Couch.

IRT Kolloquium – Visuelle Bildsuche in sehr großen Bildsammlungen

| Referent: Prof. Dr. Rainer Lienhart, Head of Multimedia Computing, Institut für Informatik, Universität Augsburg Veranstaltungsort: Institut für Rundfunktechnik, Haus 17 B - Auditorium, Floriansmühlstraße 60, 80939 München Beginn: 15:30 Uhr - Ende ca. 17:00 Uhr; die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Präsentation ist circa zwei Tage nach der Veranstaltung auf unserer IRT-Homepage.

Next generation Newsroom – was hat die Branche zu erwarten?

| Das IRT veranstaltet ein technisch-wissenschaftlichen Kolloquium, folgende Themen werden in einem Vortrag behandelt: - Multichannel Diversifikation: IPTV/ WebTv, Mobile TV, Instore/BusinessTV - Field Editing; Vorschnitt, Erstellung der Beiträge auf dem Laptop - Playout und Studio Automation - Integrierte Produktion Im Fokus der Unified Media Factory steht der sogenannte Editors Client. Er rückt den journalistischen Arbeitsplatz in den Mittelpunkt der kompletten Multimedia-Produktionskette. Vor allem aber ermöglicht er jedem Journalisten, und zwar regel- und rechte-basiert, den gestiegenen Anforderungen der multimedialen Welt workflow-orientiert gerecht zu werden. Veranstaltungsort: Auditorium im IRT, Haus 17 B, Floriansmühlstraße 60, 80939 München (Fernsehgelände BR) Beginn: 15:30 Uhr - Ende: ca. 17 Uhr Referent: Matthias Henke, NorCom Information Technology Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Kontakt für Rückfragen: presse@irt.de, Tel. 089.32399.204. Die Veranstalter bitten die Teilnehmer, zur Erleichterung der Kontrollformalitäten beim Pförtner des Fernsehstudiogeländes des Bayerischen Rundfunks die Einladung und den Personalausweis mitzubringen.

IRT veranstaltet technisch-wissenschaftlichen Kolloquium

| "Next generation Newsroom - was hat die Branche zu erwarten?" lautet das Thema, das am 30. Juni behandelt wird

IPTV: Das Fernsehen der Zukunft

| Münchner Workshopreihe des Deutschen IPTV Verbandes startet am 18. Juni

Münchner Workshopreihe des Deutschen IPTV Verbandes startet am 18. Juni

| Das traditionelle Fernsehen bekommt Konkurrenz: Der Begriff IPTV - also die Übertragung von Bewegtbildern über Internet Protokoll - bestimmt derzeit die Diskussion um die Entwicklung der Fernsehlandschaft der Zukunft.

BMF jetzt in der Version 1.2 verfügbar

| Das Broadcast Metadata exchange Format (BMF) des IRT ist ab sofort in der neuen Version 1.2 verfügbar. Damit wird BMF um neue Funktionen und Anwendungsbereiche erweitert.

Die Zukunft von HD: Einführung in Produktion und Postproduktion

| Das ORF und die SRG SSR idée suisse veranstalten gemeinsam mit dem IRT dieses Symposium. Für Anmeldungen bis zum 18. Januar 2008 wird ein Frühbucherrabbatt gewährt. Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2008.

Die Zukunft von HD – IRT richtet Symposium aus

| Das ORF und die SRG SSR idée suisse veranstalten gemeinsam mit dem IRT ein Symposium vom 26. bis 27. Februar 2008 in Bregenz.

ITG-Diskussion zum Thema Podcast

| Die Veranstaltung am 30. Oktober 2007, im IRT, München (10 Uhr bis 17 Uhr) befasst sich mit dem Thema „Streaming Media, das Internet-Äquivalent zu Hörfunk und Fernsehen“.

DIGITAL PRODUCTION NEWSLETTER

IMMER UP TO DATE - JETZT REGISTRIEREN!
ANMELDEN
close-link