Anzeige
Anzeige

SCHLAGWORTE: Raytracing

Nvidia im Jurassic Park? T-Rex kommt!

| Die neuen Titan RTX - Spitzname T-Rex - kommt mit 11 Gigaray Raytracing Performance, 130 Terraflops "Deep Learning Performance" und 24GB DDR6-RAM. Wollen wir schon mal 16K-Material schneiden?
video

DirectX 12 Erweiterung mit Raytracing

| Erhöhter Realismus jetzt auch in Echtzeit?
Mental Ray

Goodbye Mental Ray!

| Das Ende von Mental Ray ist gekommen: Nvidia stoppt die Entwicklung für den Standalone Renderer, sowie die Maya und 3ds Max Plug-ins.

Terragen, die Vierte

| Planetside veröffentlicht Terragen 4 – Zu den neuen Features des Tools für realistische Umgebungs-Renderings gehören unter anderem Ray-Traced Preview und Mehrfachstreuung für Wolken, diese können in der Kostenlos-Version der Software ausprobiert werden.

Guerilla Render 1.3

| Mercenaries Engineering hat den Guerilla Render in Version 1.3 veröffentlicht. Hier die neuen Features in der Übersicht.

Visualizer 1.3 für Maya

| Caustic hat Visualizer für Autodesk Maya in der Version 1.3 veröffentlicht. Er soll der einzige interaktive fotorealistische Renderer sein, der direkt im Maya Viewport läuft.

Raytracing mit Caustic

| Durch interaktive Viewports von Caustic Professional soll Raytracing für einen erschwinglichen Preis erhältlich sein.

Siggraph 2010: Luxion geht unter die Haut

| Softwareschmiede Luxion zeigt auf der Siggraph das erste Echtzeit-Raytracing und Global Illumination Programm. „KeyShot“ soll auch natürliche Oberflächen in Echtzeit beleuchten.

SIGGRAPH 2009: NVIDIA stellt weltweit erste interaktive Raytracing-Engine vor

| Neue Lösungen für die Applikationsbeschleunigung, Tools für Entwickler

Nvidia präsentiert Gelato 2.1

| Neue Version der Rendering-Software wird mit Plug-Ins für Maya 8.5 und 3ds Max 9.0 ausgeliefert und ermöglicht Stereo-Rendering sowie Nebelbeleuchtungseffekte