SCHLAGWORTE: wolf

Sundance Animation Winner

| Der Gewinner des diesjährigen "INTERNATIONAL ANIMATED SHORTS"-Preises beim US-Indiefilm-Festival Sundance: Old fangs.

Erste Riege

| Immer wieder überrascht die Hochschule Film und Fernsehen Konrad Wolf mit einzigartigen Studentenproduktionen. Sei es die für den amerikanischen VES nominierte Produktion „Our Wonderful Nature“ von Tomer Eshed oder das prämierte 3D-Kunststück „Trickster“ von Alexander Pohl – beide Produktionen waren animago-Gewinner von 2009 und 2008.

Insight Out

| Das internationale Symposium INSIGHT OUT thematisiert Digital Cinema (D-Cinema) and HDTV production.

Bayerischer Filmpreis an HFF-Absolventin und Potsdamer Stadtfilmemacherin Jana Marsik

| Kamerafrau Jana Marsik erhielt den Bayerischen Filmpreis für die beste Bildgestaltung für die Filme "Same Same But Different" und "Lippels Traum". Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Das visuelle Gedächtnis des Dokumentarfilms

| Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „55 Jahre HFF, 20 Jahre nach dem Mauerfall“ lädt der Studiengang Medienwissenschaft der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ zur Buchbesprechung und zum Filmgespräch. Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Wann: 19. November 2009, 17:00 Uhr, Wo: HFF „Konrad Wolf“, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam, Kinosaal Als Podiumsgäste werden erwartet: Regisseurin, HFF-Professorin und Akademiemitglied Helke Misselwitz, der Kameramann Peter Badel – Inhaber einer Vertretungs-Professur an der HFF, die Dokumentarfilmerin und HFF-Professorin Dr. Kerstin Stutterheim, der Filmhistoriker und DDR-Film-Kenner Dr. Günter Agde sowie Dr. Ralf Forster, vom Potsdamer Filmmuseum. Tobias Ebbrecht, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Mediengeschichte und Mitherausgeber wird das Gespräch moderieren. Im Anschluss läuft der Dokumentarfilm „Sperrmüll“ (D 1991) von Helke Misselwitz. „Sperrmüll“, so nennen sich vier Jungs, die in den Neubausilos Berlins aufgewachsen sind und ihren Unmut auf Gegenstände trommeln, die andere weggeworfen haben. Was als Porträt einer Gruppe jugendlicher Musikanten im Frühsommer 1989 begann, entwickelte sich in der dokumentarischen Beobachtung unversehens zu einem Porträt der Wende.

Das visuelle Gedächtnis des Dokumentarfilms

| Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „55 Jahre HFF, 20 Jahre nach dem Mauerfall“ lädt der Studiengang Medienwissenschaft der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ zur Buchbesprechung und zum Filmgespräch.

Tag der offenen Tür an der HFF „Konrad Wolf“

| Am kommenden Samstag, dem 14. November 2009, lädt die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ wie jedes Jahr zum Tag der offenen Tür in die Potsdamer Medienstadt. Das Angebot richtet sich an künftige Studienbewerber und die interessierte Öffentlichkeit. Von 10:00 bis 16:00 Uhr wird den Besuchern ein vielfältiges Programm geboten, das über die verschiedenen Medienberufe, entsprechende Studienangebote und Zugangsvoraussetzungen informiert. Ausstellungen und Filmvorführungen, Werkstattbesichtigungen und praktische Demonstrationen ergänzen das Programm. So kann im Studiengang Montage künftigen Cuttern beim elektronischen Schnitt am Avid oder beim Final Cut über die Schulter gesehen werden. Die Studiengänge Kamera und Szenografie präsentieren erste Ergebnisse ihres gemeinsamen 3D-Projekts und die Schauspieler zeigen ausgewählte Filmszenenstudien. Der Weg von der Originaltonaufnahme über die Sprachsynchronisation, Musikaufnahme und Mischung bis zum fertigen Filmton kann im Studiengang Ton verfolgt werden. Dazwischen laufen in den Kinos ausgewählte Filmprogramme. Auch die Führungen durch das HFF-Gebäude wird es wieder geben. Die Studios, der Theatersaal, Kinos, Schnitt- und Computerarbeitsplätze können besichtigt werden. Das detaillierte Programm findet sich unter www.hff-potsdam.de. Den Besuchern wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Wann: 14. November 2009, 10:00 – 16:00 Uhr Wo: HFF „Konrad Wolf“, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

animago AWARD & CONFERENCE: Präsentation der HFF „Konrad Wolf“

| Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Studium zu absolvieren, sollte am 30. Oktober die Gelegenheit nutzen, und sich über die renommierte Hochschule zu informieren.

Wiederaufführung der HFF-Aufbruch-Filme in Weimar

| Mit den studentischen Aufbruch-Filmen der Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg begibt sich das Weimarer „Filmfest im Kunstfest“ auf eine Zeitreise 20 Jahre in die Vergangenheit. Das 1989 beim Internationalen Leipziger Dokumentarfilmfestival gezeigte Programm gibt spannendes Zeugnis von Auf- und Umbruch der Vorwendezeit. Die Aufbruch-Filme sind Teil des Sonderprogramms Film-Wende | Wende-Filme des Filmfests im Kunstfest.

Wiederaufführung der HFF-Aufbruch-Filme in Weimar

| Mit den studentischen Aufbruch-Filmen der Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg begibt sich das Weimarer „Filmfest im Kunstfest“ auf eine Zeitreise 20 Jahre in die Vergangenheit.

animago CONFERENCE: Animierter Clown

| Alexander Pohl, Student an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf (HFF), erklärt, warum Der Clown zum Animieren animiert.

Brandenburger Adler für HFF-Professor Bernd Wefelmeyer

| Am heutigen Tag hat Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck auf Vorschlag der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ den Verdienstorden des Landes Brandenburg an Professor Bernd Wefelmeyer übergeben.

Hohe HFF-Beteiligung beim Animationsfilmfestival in Annecy

| Das 33. Internationale Animationsfilmfestival Annecy (08.-13. Juni 2009) hat die Auswahl für die Wettbewerbssektionen bekannt gegeben. Im offiziellen Festivalprogramm werden insgesamt 241 Animationen gezeigt, vierzehn davon kommen aus Deutschland. Die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ stellt hier direkt und indirekt das größte deutsche Kontingent

INSIGHT OUT mit Schwerpunkt Digital 3D Cinema Technik

| Die Umrüstung der Kinolandschaft auf Digital- und 3D-Technik läuft auf vollen Touren, denn 3D soll Zuschauer ins Kino ziehen. Digital 3D Cinema Technik ist denn auch das Thema auf dem 5. internationalen Symposium INSIGHT OUT, das vom 23. bis 27. März 2009 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam stattfindet.

Insight Out – Programm steht

| HD zum Anfassen plus hochkarätige internationale Referenten bietet das internationale Symposiums INSIGHT OUT an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“

Red One und Sony F 23 zum Anfassen

| HD Expo im Rahmen von INSIGHT OUT an der HFF Potsdam zeigt am 11. und 12. März 2008 State-of-the-Art-Equipment.

dc days: Virtual Reality in der Architektur

| Vortrag über planungsbegleitende Visualiserung