U-Render | Tutorial Tuesday

Dritter Teil des drachenstarken U-Render-Tutorials. Die Themen: Ambient Occlusion, Chromatische Aberration und Color Correction.

In nuce: Diese siebenteilige Tutorial-Reihe hilft euch dabei, erste Schritte mit U-Render zu unternehmen – als Projektvorlage dient ein knuffiger Drache, der mit Videospiel-Held Spyro verwandt sein könnte. Die Projektdateien, unter Zuhilfenahme derer ihr das Tutorial mitmachen könnt, findet ihr bei U-Render (nach unten scrollen). Um die Projektdateien zu nutzen, benötigt ihr Cinema4D R19 oder höher.

Mit Curriculum zur Könnerschaft: Die Tutorial-Reihe umfasst sieben Videos – und ein achtes, abschließendes Video – mit Längen von jeweils zirka fünf bis hin zu fast 30 Minuten.

Themengebiete der Videos: In den jeweiligen Videos werden nachstehende Arbeitsschritte abgedeckt:

1) Lighting (IBL, Environment Map, Simple Fog, U-Renders Light Tag),
2) Materials (Clear Coat, Subsurface Scattering, Displacement Maps),
3) Post-Processing Effects (AO, Bloom, Tone Mapping, Chromatic Aberration, usw.),
4) Camera (Tiefenunschärfe, Motion Blur, sphärische Kamera),
5) Final-Render (ihr lernt, das Dashboard zu nutzen, um damit Final Renderings zu generieren),
6) Multipass (einzelne Filmbilder als separate Dateien herausrechnen) und
7) Volumetrics (Dunst, Nebel, Volumenstreuung).

Drittes Video („Post-Processing Effects“): In diesem Teil werden euch Ambient Occlusion, Chromatische Aberration und Color Correction didaktisch dargelegt.

Erstes („Lighting“) und zweites Video („Materials“): Das erste Video zum Thema Lighting haben wir euch am 30.11.2021 vorgestellt, das zweite Video zum Thema Materials am 07.12.2021.

Weitergeklickt: Für das nächste U-Render-Tutorial, mit dem possierlichen Tatzelwurm „Spryo-Doppelgänger“, klickt euch nächste Woche rein, wenn es wieder heißt: Tutorial Tuesday! Und um nachzuholen, welche Feature-Freuden am 17.09.2020 mit Version 2021.9 von U-Render einhergingen, klickt ihr entsprechend weiter.

Post-processing Effects – U-RENDER First Steps

Maxon Feature

Maxon Feature

TEILEN
Vorheriger ArtikelEdge Smooth OB | Release
Für Houdini: Dieses Tool ist nur einen Steinwurf vom nächsten Nutzwert entfernt!
Nächster ArtikelDystopie – Immer wieder sonntags
Rückblick: In der DP 07:2015 bündelte der Sci-Fi-Kurzfilm „Sundays“ aus Amsterdam wertige VFXen in einen 15-Minüter. Ein Interview mit den Machern des animago AWARD prämierten Projekts.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.